Zum Inhalt springen

Programm

Laeiszhalle Hamburg / Großer Saal
Fr, 21.8.2015   20 Uhr

Schleswig-Holstein Festival Orchester / Christoph Eschenbach

Schleswig-Holstein Musik Festival

Den Erinnerungen des engen Tschaikowsky-Freundes Nikolai Kaschkin zufolge ging die Premierenfeier zur Uraufführung von Tschaikowskys Symphonie-Erstling »Winterträume« äußerst heiter vonstatten. Nikolai Rubinstein, dem das Werk gewidmet ist, soll einen Toast auf den Komponisten ausgebracht, Tschaikowsky dann alle Anwesenden geküsst und übermütig alle Gläser zerschlagen haben. Einen derart ausgelassenen Tschaikowsky hat seine Umwelt wohl selten erlebt, und die Momentaufnahme zeigt, welch großen Erfolg seine erste Sinfonie bei ihrer Uraufführung hatte. Heute steht sie im Schatten der großen späteren Sinfonien und wird nur selten gespielt. Der Festival-Schwerpunkt Tschaikowsky macht es nun möglich, dass das Werk, dessen Titel von Tschaikowsky selbst stammt, nach vielen Jahren endlich wieder beim Schleswig-Holstein Musik Festival zu hören ist – zusammen mit einigen Glanznummern aus Tschaikowskys populärster Oper »Eugen Onegin«.

Besetzung

Schleswig-Holstein Festival Orchestra

Michaela Kaune Sopran

Markus Eiche Bariton

Dirigent Christoph Eschenbach

Programm

Piotr I. Tschaikowsky
Sinfonie Nr. 1 g-Moll op. 13 »Winterträume«
Eugen Onegin (Auszüge)

Veranstalter: Stiftung Schleswig-Holstein Musik Festival