Zum Inhalt springen

Programm

Laeiszhalle Hamburg / Großer Saal
Do, 15.4.2010   19:30 Uhr

ProArte / Sol Gabetta, Violoncello

Kammerorchester Basel • Paul McCreesh

Die junge Cellistin Sol Gabetta wurde in Argentinien geboren. Bereits als Zehnjährige gewann sie einen ersten Wettbewerb. 2004 erregte sie internationales Aufsehen, als sie bei den Luzerner Festspielen ihr Debüt mit den Wiener Philharmonikern unter Valery Gergiev gab. Sol Gabettas erste CD mit Werken von Tschaikowsky, Saint-Saens und Ginastera eroberte auf Anhieb einen Spitzenplatz in den deutschen Klassikcharts und machte sie zur Preisträgerin des Echo Klassik 2007 als Instrumentalistin des Jahres. Ihre zweite CD mit Vivaldi Konzerten erschien im September 2007 und übertraf sogar noch den Erfolg ihrer Debüt-CD. Im September 2008 wurden zwei weitere CDs mit Sol Gabetta veröffentlicht: zum einen Schostakowitschs Cello-Konzert Nr. 2, zum anderen die CD »Cantabile« mit Opern-Arien und Liedern in Bearbeitungen für Cello und Orchester.

Besetzung

Sol Gabetta Violoncello

Kammerorchester Basel

Dirigent Paul McCreesh

Programm

Frederick Delius
Walk to the Paradise Garden / Village Romeo and Juliet

Edward Elgar
Konzert für Violoncello und Orchester e-Moll op. 85

Antonín Dvořák
Sinfonie Nr. 7 d-Moll op. 70

Veranstalter: Konzertdirektion Dr. Rudolf Goette GmbH