Zum Inhalt springen

Programm

Laeiszhalle Hamburg / Studio E
Mo, 8.6.2015   19:30 Uhr

Philharmoniker Hamburg

Kammerkonzert der Orchesterakademie

Zum Beginn der Konzertsaison 2011/2012 wurde auf Initiative von Musikern der Philharmoniker Hamburg die erste Orchesterakademie Hamburgs gegründet mit der Intention, junge Orchestermusiker gezielt zu fördern. Ihre Mitglieder lernen in diesem Sinne eine große Bandbreite von sinfonischen Werken, Balletten und Opern sowie die Flexibilität eines großen Repertoirebetriebes kennen und können so Erfahrungen in einem professionellen Orchesterbetrieb sammeln. Das zweijährige Akademieprogramm umfasst unter anderem wöchentlichen Einzelunterricht durch Musiker der Philharmoniker Hamburg und die gezielte musikalische und psychologische Vorbereitung von Übungsprobespielen und deren Durchführung vor einer Orchesterjury. Kernpunkt der Ausbildung ist die Mitwirkung bei Proben, Konzerten, Opern- und Ballettvorstellungen, die den angehenden Orchestermusikern im Zusammenspiel mit Mitgliedern der Philharmoniker Hamburg die spezifischen Herausforderungen und den Spaß am Orchesterspiel vermitteln.

Besetzung

Mitglieder der Orchesterakademie des Philharmonischen Staatsorchesters Hamburg

Fabian Lachenmaier Moderation

Programm

Franz Schubert
Klavierquintett A-Dur D 667 »Forellenquintett« / Auszüge

Benjamin Britten
Phantasy op. 2 für Oboe und Streichtrio

Lauren Bernofsky
Trio for Brass / für Trompete, Horn und Posaune

Alfred Schnittke
Serenade für Klarinette, Violine, Kontrabass, Schlagzeug und Klavier

Eric Sammut
Libertango for Marimba solo

Charles Koechlin
Trio für Flöte, Klarinette und Fagott op. 92

Veranstalter: Philharmoniker Hamburg