Laeiszhalle Hamburg / Großer Saal

Philharmoniker Hamburg / Simone Young

Brittens »War Requiem«

Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit! € 48,00 | 42,00 | 31,00 | 20,00 | 10,00
Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit! € 48,00 | 42,00 | 31,00 | 20,00 | 10,00

Zum Britten-Jahr 2013 dirigiert Simone Young ein Hauptwerk des 20. Jahrhunderts. Brittens »War Requiem« ist ein eindringliches künstlerisches Plädoyer für die Überwindung von Hass und Gewalt. Uraufgeführt 1962 in der von deutschen Bombern zerstörten Stadt Coventry, legt das »War Requiem« Zeugnis vom Wahnsinn des Krieges ab. Der überzeugte Pazifist Britten verwob den lateinischen Requiem-Text mit Lyrik des im 1. Weltkrieg gefallenen Dichters Wilfred Owen. Die Solisten sollten nach Brittens Wunsch aus den ehemaligen Kriegsgegnernationen England, Russland und Deutschland kommen - auch das ein Zeichen der Versöhnung. Ein großbesetztes Orchester, Chor und Kinderchor tragen die Atmosphäre zwischen Trauer und Trost durch tief berührende Klangwelten.

Besetzung

Philharmoniker Hamburg

NDR Chor

Staatschor Latvija

Knabenchor Hannover

Ekaterina Scherbachenko Sopran

Andrew Staples Tenor

Matthias Goerne Bariton

Dirigentin Simone Young

Programm

Benjamin Britten
War Requiem op. 66

Veranstaltungsende
ca. 12:30 Uhr

Veranstalter: Philharmoniker Hamburg