Laeiszhalle / Großer Saal

Philharmoniker Hamburg / Eivind Gullberg Jensen

1. Philharmonisches Konzert

Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit! € 48,00 | 42,00 | 31,00 | 20,00 | 10,00
Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit! € 48,00 | 42,00 | 31,00 | 20,00 | 10,00

Mit einem frischen Nordwind startet die philharmonische Saison: Die »Finlandia« von Sibelius ist die heimliche Nationalhymne im Land der tausend Seen. Alfred Schnittke, Wolgadeutscher mit späterem Wohnsitz in Hamburg, schrieb mit seinem noch in der Sowjetunion entstandenen Bratschenkonzert einen modernen Klassiker für dieses Instrument: voll dunkler, melancholischer Farben. »Schönheit und Härte, ein verrücktes Kaleidoskop«, so Schnittke. Die nordischen Nebel hatten bei dem reiselustigen Mendelssohn einen tiefen Eindruck hinterlassen: Zwölf Jahre nach seiner Schottland-Tour vollendete er seine letzte Sinfonie, die »Schottische«. Dass ihm die hiesigen Dudelsäcke nach eigener Aussage »Zahnschmerzen« verursacht hatten, ist in der atmosphärisch dichten Highland-Musik nicht zu spüren.

Besetzung

Philharmoniker Hamburg

Antoine Tamestit Viola

Dirigent Eivind Gullberg Jensen

Programm

Jean Sibelius
Finlandia op. 26

Alfred Schnittke
Konzert für Viola und Orchester

Felix Mendelssohn Bartholdy
Sinfonie Nr. 3 a-Moll op. 56 »Schottische«

Veranstalter: Philharmoniker Hamburg