Zum Inhalt springen

Programm

Laeiszhalle Hamburg / Großer Saal
Mo, 9.4.2012   20 Uhr

Philharmoniker Hamburg / Dejan Lazić / Simone Young

Hamburger Ostertöne

Eines der gewichtigsten Orchesterwerke Mundrys ist das »Nocturno«, das 2006 vom Chicago Symphony Orchestra und Daniel Barenboim mit großer Resonanz uraufgeführt wurde. Inspiriert von einem Gedicht von Federico García Lorca entfaltet die Komponistin einen räumlich aufgefächerten Klang, der jedem Musiker einen individuellen Part zuschreibt. Bernd Alois Zimmermanns zarte Musik »Stille und Umkehr« verbindet sich dort mit Mundry, wo sie sich dem Phänomen der Zeit in differenziertesten Schattierungen nähert. Der Pianist Dejan Lazić schließlich hat in jahrelanger Arbeit ein Arrangement von Brahms’ geliebtem Violinkonzert geschaffen. Das Ergebnis begeistert und fügt dem diesjährigen Festival-Thema »Bearbeiten, Erinnern, Überschreiben« eine überraschende Facette hinzu.

Besetzung

Philharmoniker Hamburg

Dejan Lazić Klavier

Dirigentin Simone Young

Programm

Alexander Skrjabin / Georg Friedrich Haas
Klaviersonate Nr. 9 op. 68 / Bearbeitung für großes Orchester

Bernd Alois Zimmermann
Stille und Umkehr. Orchesterskizzen

Isabel Mundry
»Nocturno« für Solisten und Orchester

Johannes Brahms / Dejan Lazić
Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 77 / instrumentiert für Klavier und Orchester

Festival

Veranstalter: HamburgMusik gGmbH