Laeiszhalle Hamburg / Großer Saal

Philharmoniker Hamburg / Deborah Polaski / Karen Kamensek

9. Philharmonisches Konzert

Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit! € 38,00 | 33,00 | 23,00 | 14,00 | 8,00
Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit! € 38,00 | 33,00 | 23,00 | 14,00 | 8,00

Tschaikowskys »Schicksalssinfonie« ist eine Achterbahnfahrt der Emotionen: Resignation und Aufbegehren, Zusammenbruch und Triumphgesten prallen in elementarer Wucht aufeinander. Ein instrumentales Drama über Ernüchterung und Lebensgier, für das Tschaikowsky die eigenen psychischen Befindlichkeiten schonungslos aufriss. Von Liebe und Sehnsucht handeln auch die Orchesterlieder, mit denen der junge Schönberg einen frühen Publikumserfolg verbuchen konnte: Mahler-nahe Innenblicke bei üppig orchestrierter Klangschönheit, für die Schönberg durch Petrarca-Gedichte und die romantische Sammlung »Des Knaben Wunderhorn« blätterte. Mit »Die Toteninsel« zeichnete Rachmaninow die mystische Stimmung auf Böcklins gleichnamigem Gemälde nach: eine Reise auf dem Fluss ohne Wiederkehr.

Besetzung

Philharmoniker Hamburg

Deborah Polaski Sopran

Dirigentin Karen Kamensek

Programm

Sergej Rachmaninow
Die Toteninsel / Sinfonische Dichtung op. 29

Arnold Schönberg
Sechs Orchesterlieder op. 8

Piotr I. Tschaikowsky
Sinfonie Nr. 5 e-Moll op. 64

Veranstalter: Philharmoniker Hamburg