Zum Inhalt springen

Programm

Laeiszhalle Hamburg / Kleiner Saal
Do, 13.2.2014   20 Uhr

Pavel Haas Quartet / Colin Currie, Schlagwerk

Kammermusik • Hinter den Kulissen

In der Kammermusik der Gegenwart ist es keine Seltenheit, wenn klassische Gattungen wie das Streichquartett durch Gesangsstimmen und sogar Schlagzeuginstrumente erweitert werden. Der schottische Schlagzeuger Colin Currie und das tschechische Pavel Haas Quartet zeigen am Beispiel von Joseph Pereiras »Strophe« für Vibraphon und Streichquartett, wie expressiv sich das aus hart legierten Metallplatten und klangverstärkenden Resonanzröhren gebaute Vibraphon mit dem Streicherklang mischen kann. Pereira selbst ist Schlagzeuger und seit 2007 erster Solo-Pauker beim Los Angeles Philharmonic. Mit Currie, der auch noch das Stück »Moi, jeu« für Marimbaphon solo des französischen Komponisten Bruno Mantovani aufführt, ist er seit langem befreundet. Auch im letzten Satz des Streichquartettes Nr. 2 op. 7 »Von den Affenbergen« von Pavel Haas, dem Namensgeber des Pavel Haas Quartetts, ist Schlagzeug besetzt. Ausruhen und Kraft tanken darf Colin Currie also nur im Streichquartett Nr. 10 Es-Dur op. 51 vom großen tschechischen Romantiker Antonín Dvořák.

Besetzung

Pavel Haas Quartet

Veronika Jarůšková Violine
Marek Zwiebel Violine
Pavel Nikl Viola
Peter Jarůšek Violoncello

Colin Currie Schlagwerk

Programm

Antonín Dvořák
Streichquartett Es-Dur op. 51

Joseph Pereira
Strophe für Vibraphon und Streichquartett / 2013

Bruno Mantovani
Moi, jeu... für Marimbaphon

Pavel Haas
Streichquartett Nr. 2 op. 7 »Von den Affenbergen«

Abonnement

Veranstalter: HamburgMusik gGmbH

Gefördert durch den Freundeskreis Elbphilharmonie + Laeiszhalle e.V.