Zum Inhalt springen

Programm

Laeiszhalle Hamburg / Großer Saal
Fr, 16.11.2012   19:30 Uhr

Orchestre de Paris / Christian Tetzlaff / Paavo Järvi

Internationale Orchester

Gerade wurde das Orchestre de Paris von der Tageszeitung »Le Figaro« zu einem der besten Orchester Frankreichs gekürt, und mit seinem Chefdirigenten Paavo Järvi feiert es einen künstlerischen Triumph nach dem anderen. Aus seiner Heimatstadt hat das Orchester zwei Werke mitgebracht: Ravels 1920 uraufgeführte Suite »Le Tombeau de Couperin« und »Le sacre du printemps« von Igor Strawinsky. Die tumultartige Uraufführung des »Sacre« am 29. Mai 1913 im Pariser Théâtre des Champs-Élysées hat Geschichte geschrieben und machte Strawinsky über Nacht berühmt. Mit dem Violinkonzert KV 216 von Mozart, das von den beiden französischen Meisterwerken umrahmt wird, schlägt das Orchester einen Bogen nach Hamburg. Denn der Solist ist kein Geringerer als der in der Hansestadt geborene Geiger Christian Tetzlaff.

Besetzung

Orchestre de Paris

Christian Tetzlaff Violine

Dirigent Paavo Järvi

Programm

Maurice Ravel
Le tombeau de Couperin / Orchesterfassung

Wolfgang Amadeus Mozart
Konzert für Violine und Orchester G-Dur KV 216

Igor Strawinsky
Le Sacre du printemps / Bilder aus dem heidnischen Russland

Veranstalter: Konzertdirektion Dr. Rudolf Goette GmbH