Zum Inhalt springen

Programm

Laeiszhalle Hamburg / Großer Saal
Mo, 17.11.2014   21 Uhr

Omara Portuondo & Roberto Fonseca, feat. Mayra Andrade / »Magia Negra«

Around the World

Mit Compay Segundo, Ibrahim Ferrer und Rubén González verstarben bereits einige Giganten aus dem legendären Buena Vista Social Club. Der 1930 in Havanna geborenen Omara Portuondo merkt man das Alter dagegen kaum an. Doch auch die große alte Dame der kubanischen Musik weiß um ihre Vergänglichkeit. »Gracias« betitelte sie schon vor sechs Jahren ein Album, auf dem sie mit Pablo Milanés, Chico Buarque, Jorge Drexler und anderen Hochkarätern in Songs wie »Yo vi«, »Adiós felicidad« und »Lo que me queda por vivir« friedlich beschwingt Rückschau hielt. Die Neueinspielung ihres Debüts »Magia Negra« schließt nun den Kreis einer Künstlerkarriere, die von frühen Erfolgen über komplettes Verschwinden bis zum triumphalen Comeback alles zu bieten hatte. Mit dem kubanischen Pianisten Roberto Fonseca und der Kapverdianerin Mayra Andrade, der einzig legitimen Erbin Cesaria Evoras, begleiten nun zwei weitere Ausnahmeerscheinungen Omara Portuondo in die betörende Welt von Son, Guaracha und Bolero. Möge ihre einmalige Stimme die Welt noch lange bezaubern. Im Rahmen von »ZukunftsMusik« besuchen Schüler der Julius-Leber-Schule und der Stadtteilschule Niendorf dieses Konzert. Die Schüler hören beim Soundcheck zu und treffen sich zu einem persönlichen Künstlergespräch mit den Ausnahmepianisten Roberto Fonseca. Weitere Informationen zum Musikvermittlungsprojekt »ZukunftsMusik« unter: www.elbphilharmonie.de/zukunftsmusik.de

Besetzung

Roberto Fonseca piano

Joel Hierrezuelo cuban percussion, coros

Ramsés »Dinamite« Rodríguez drums

Yandi Martínez double bass

Omara Portuondo vocals

Mayra Andrade vocals

Programm

»Magia Negra«

Veranstalter: HamburgMusik gGmbH / Karsten Jahnke Konzertdirektion

In Kooperation mit der Karsten Jahnke Konzertdirektion