Zum Inhalt springen

Programm

Laeiszhalle Hamburg / Großer Saal
Do, 7.5.2015   20 Uhr

NDR Sinfonieorchester / Thomas Hengelbrock

Smetana

Wann immer von Smetanas musikalischem Vaterlands-Denkmal die Rede ist, fällt den meisten spontan nur jene berühmte Vertonung des Flusslaufs der Moldau mit ihrer unsterblichen Ohrwurm-Melodie ein. Doch zu einem Vaterland gehört natürlich viel mehr als nur dessen fließende Hauptschlagader. Was wäre eine Nation ohne ihre Mythen, ihre Menschen, ihre Landschaft und ihre Geschichte? Und so besteht auch Smetanas patriotischer Zyklus aus insgesamt sechs Sinfonischen Dichtungen, die man nur ganz selten zusammen in einem Konzert hören kann. Da macht das Publikum Bekanntschaft mit der Geschichte der Prager Burg »Vyšehrad«, schippet auf der »Moldau« vorbei an einer ländlichen Bauernhochzeit und wird in den grausamen Mythos von der männermordenden Amazone »Šárka« hineingezogen. Dann wandert Smetana musikalisch »Durch Böhmens Hain und Flur«, man hört einen Hussitenchoral im musikalischen Porträt »Tábors«, des symbolisch aufgeladenen Zentrums der nationalen Widergeburt der Tschechen, und bekommt schließlich eine Ahnung vom Berg »Blaník«, in dem der Legende nach tschechische Gottesstreiter auf ihren Einsatz zur Verteidigung der Nation warten. »Mein Vaterland« gehört bis heute zum Nationalheiligtum der Tschechen. Das Werk erklingt jedes Jahr am Todestag Smetanas (12. Mai) zur Eröffnung des Festivals »Prager Frühling«. 2015 wird dieses Konzert erstmals von einem deutschen Orchester bestritten: dem NDR Sinfonieorchester unter Thomas Hengelbrock!

Besetzung

NDR Sinfonieorchester

Dirigent Thomas Hengelbrock

Programm

Bedřich Smetana
Má vlast »Mein Vaterland« / Symphonische Dichtung
Vysehrad
Vltava »Die Moldau«
Sárka
Z ceských luhu a háju »Aus Böhmens Hain und Flur«
Tábor
Blaník »Blanik«

Veranstalter: NDR