Zum Inhalt springen

Programm

Laeiszhalle Hamburg / Großer Saal
Fr, 22.11.2013   20 Uhr

NDR Sinfonieorchester / Anderszewski / Blomstedt

Schwedische Romantik

Mit Herbert Blomstedt und Piotr Anderszewski treffen im November zwei Künstler mit großer Ausstrahlung aufeinander. Ein wahres Gipfeltreffen musikalischer Feingeister. In der internationalen Klavierwelt ist er längst kein Geheimtipp mehr: der polnisch-ungarische Pianist Piotr Anderszewski. Wer sich von seiner tiefsinnigen, poetischen, romantischen, bisweilen auch exzentrischen Art der Musikbetrachtung und Interpretation ein Bild machen möchte, der sehe sich nur die stimmungsvolle Dokumentation »Voyageur intranquille« vom Klavierfilm-Guru Bruno Monsaingeon an. In diesem Film erfährt man auch, dass insbesondere Mozart Anderszewskis Lebensgefühl bestimmt. Ein Grund mehr, sich auf das Live-Erlebnis im Konzertsaal zu freuen, wenn Anderszewski wieder beweist, dass er »ein Klangalchemist« ist, »dem eine schier unerschöpfliche, an die Anschlagskunst eines Rubinstein erinnernde Palette an valeurs zu Gebote steht« (Berliner Tagesspiegel). Ein echter Doyen der Dirigentenzunft steht im selben Konzert am Pult des NDR Sinfonieorchesters: Im letzten Jahr feierte der Schwede Herbert Blomstedt seinen 85. Geburtstag – und wirkt dabei doch so wach, agil und begeisterungsfähig wie eh und je. Stets ein Lächeln im Gesicht, strahlen wenige wie er beim Musizieren so tiefe Freude aus. Nun bringt Blomstedt ein völlig zu Unrecht im Konzertleben vernachlässigtes Meisterwerk der Spätromantik nach Hamburg: Die Zweite Sinfonie seines Landsmanns Wilhelm Stenhammar. 1915 in Göteborg uraufgeführt, ist sie voller Anklänge an alte schwedische Volksmusik, beeindruckt aber auch durch einen bewegenden Trauermarsch sowie eine gewaltige Fuge als Schlusssatz.

Besetzung

NDR Sinfonieorchester

Piotr Anderszewski Klavier

Dirigent Herbert Blomstedt

Programm

Wolfgang Amadeus Mozart
Konzert für Klavier und Orchester C-Dur KV 503

Wilhelm Stenhammar
Sinfonie Nr. 2 g-Moll op. 34

Veranstalter: NDR