Zum Inhalt springen

Programm

Laeiszhalle Hamburg / Großer Saal
Fr, 12.2.2016   19:30 Uhr

National Symphony Orchestra Washington / Lang Lang / Christoph Eschenbach

Grieg / Beethoven / Weber

Christoph Eschenbach verbindet eine tiefe Künstlerfreundschaft mit Lang Lang, gehört er doch zu seinen frühen Entdeckern und Mentoren. Heute ist Lang Lang längst umjubelter Gast in den Konzertsälen aller großen Städte weltweit und wurde von der New York Times sogar als »angesagtester Künstler der gesamten klassischen Musikwelt« bezeichnet. Möchte man Lang Lang mit nur einem Wort beschreiben, den Musiker, den Menschen, seine Weltanschauung und seine Wirkung auf diejenigen, die mit ihm in Berührung kommen, dann wäre das wohl »Inspiration«. Gleich einem musikalischen Motiv zieht sich dieser Begriff durch sein Leben und seine Laufbahn. Er inspiriert Millionen von Menschen mit seinem aufrichtigen, gefühlvollen Spiel, ob im intimen Rahmen eines Klavierabends oder auf der Eröffnungszeremonie der Olympischen Spiele in Peking, bei der über vier Milliarden Menschen weltweit seinen Auftritt verfolgten. Für ihr musikalisches Gipfeltreffen in Hamburg haben sich der chinesische Ausnahmepianist und Maestro Eschenbach, langjähriger Chefdirigent des NDR Sinfonieorchesters, das National Symphony Orchestra Washington eingeladen, dem Eschenbach seit 2010 als Music Director vorsteht.

Besetzung

National Symphony Orchestra Washington

Lang Lang Klavier

Dirigent Christoph Eschenbach

Programm

Carl Maria von Weber
Ouvertüre zu »Der Freischütz«

Edvard Grieg
Konzert für Klavier und Orchester a-Moll op. 16

Ludwig van Beethoven
Sinfonie Nr. 7 A-Dur op. 92

Veranstalter: ProArte / HamburgMusik gGmbH

In Kooperation mit ProArte