Zum Inhalt springen

Kampnagel / KMH
So, 17.11.2013   22 Uhr

Nathalie Forget, Ondes Martenot

ePhil unplugged • Greatest Hits

Die Ondes Martenot brachte 1928 Leben und Ausdruck in die elektronische Klangerzeugung. Ihr Entwickler Maurice Martenot war auch Cellist; er entwickelte einen Synthesizer mit Möglichkeiten, die kein Streicher missen mag: Schmachtende Glissandi von Note zu Note und ein den Ton belebendes Vibrato.

Besetzung

Nathalie Forget Ondes Martenot

Fuminori Tanada Klavier

Programm

Ondes Martenot

Michaël Levinas
Froissements d’ailes / für Ondes Martenot

Gilles Gobeil
Voix Blanche

Edgard Varèse
Density 21.5

Tristan Murail
Tigres de verre

Olivier Messiaen
Deux monodies en ¼ de tons

André Jolivet
Hymne à Saint-André

Yassen Vodenitcharov
Pièce cinétique

Judith Ring
Flux, jeux de bague

Olivier Messiaen
Oraison

- Pause -
Wellenfeldsynthese

KK Null
Cryptozoon redux

Hans Tutschku
Rituale / 32-kanalige elektroakustische Komposition für Wellenfeldsynthese

Veranstalter: HamburgMusik gGmbH / Kampnagel Hamburg

Ein Konzert im Rahmen des Festivals »Greatest Hits«. In Kooperation mit Kampnagel.