Zum Inhalt springen

Programm

Laeiszhalle Hamburg / Großer Saal
Fr, 21.9.2012   20 Uhr

Lucerne Festival Orchestra / Maria João Pires / Claudio Abbado

Nordic Concerts

Das beste Orchester der Welt. Jedes Jahr ringen die großen Symphonieorchester aufs Neue um diesen prestigeträchtigen Titel. Wirklich verdient hätte ihn allerdings ein Ensemble, das sich nur projektweise zusammenfindet und deshalb außer Konkurrenz läuft: das Lucerne Festival Orchestra. Gegründet wurde es 2003 von Claudio Abbado, einem der größten Dirigenten unserer Zeit. Kurz nach seinem Abschied von den Berliner Philharmonikern versammelte der ebenso charismatische wie enthusiastische Visionär die besten Musiker überhaupt – das Bläserensemble Sabine Meyer, das Hagen Quartett, die Stimmführer der renommiertesten Klangkörper Europas – und stellte sich so ein persönliches Traumorchester zusammen. Seither spielt dieses Orchester, in dem wirklich jeder Musiker ein Solist ist, in einer ganz eigenen Liga. Außerhalb des Lucerne Festivals ist es nur bei wenigen exklusiven Gastspielen in den Musikzentren der Welt zu erleben. Dass Claudio Abbado zur Saisoneröffnung der Elbphilharmonie Konzerte nun erstmals seit 1999 und noch dazu mit diesem Orchester nach Hamburg kommt, darf durchaus als Sensation gewertet werden.

Besetzung

Lucerne Festival Orchestra

Maria João Pires Klavier

Dirigent Claudio Abbado

Programm

Wolfgang Amadeus Mozart
Konzert für Klavier und Orchester G-Dur KV 453

Zugabe der Solistin

Johannes Brahms
Intermezzo Es-Dur op. 117/1

- Pause -

Anton Bruckner
Sinfonie Nr. 1 c-Moll / Wiener Fassung 1890/91

Veranstaltungsende
ca. 22:35 Uhr

Veranstalter: HamburgMusik gGmbH

Gefördert durch die Klaus-Michael Kühne Stiftung.