Zum Inhalt springen

Programm

Laeiszhalle Hamburg / Großer Saal
So, 13.3.2011   11 Uhr

Junge Philharmonie Köln

ESPAÑA! Reisen Sie dieses Jahr mit der Jungen Philharmonie Köln nach Spanien, das Europa und der Welt seine leidenschaftliche Musik geschenkt hat. Hören Sie die „Symphonie Espagnole“ (1874) von Éduard Lalo, die durchweg von spanischen Motiven geprägt und so modern ist, dass spanische Musik im 19. Jahrhundert schlagartig en vogue war. Seien Sie Zeuge, wie auch Georges Bizet vom spanischen Fieber gepackt wurde: einen Monat nach Lalos „Spanischer Symphonie“ führte er „Carmen“ auf und auch in „La Arlesienne“ (1872) schwingt schon überraschend viel spanisches Temperament. Erleben Sie, wie Isaac Albeniz Melancholie und Humor virtuos zu dem vielleicht größten Meisterwerk spanischer Musik verwebt hat: hier leben die Tänze Südspaniens in nie gekannter Vollendung auf. Und schließlich gelang es Joaquin Rodrigo in dem „Concierto de Aranjuez“ (1939) mit einem wahrhaftigen Geniestreich, die im Vergleich zum Orchester eigentlich zu leise Gitarre mit diesem dennoch in nie gekannten Einklang zu bringen. Angesichts dieses Programms sei Debussy zitiert, der über Albeniz sagte: „ Man schließt die Augen und es schwindelt einen vor lauter Einfallsreichtum der Musik." Die Junge Philharmonie Köln spielt jährlich ein Traditionskonzert vor großem Publikum, wobei der künstlerische Leiter Volker Hartung jedes Jahr ein Programm mit einer besonderen Thematik ausarbeitet. In den vergangenen Jahren waren das unter anderem „Lichter des Nordens“ und „Dächer über Prag“. Dass die Junge Philharmonie Köln dieses Jahr von zwei Instrumentalsolisten begleitet wird, ist eine Besonderheit, denn es spielen zwei äußerst renommierte, junge Musiker auf. Als Gast tritt der Gitarrist Vladimir Gorbach auf, der viele internationale Preise gewonnen hat und in dem „Concierto de Aranjuez“ glänzen wird. Und Alissa Margulis ist eine für ihr junges Alter (*1982) überaus angesehene Violinistin. Er wird die „Symphonie Espagnole“ interpretieren. Hören und erleben Sie also die ganze Pracht spanischer Musik des 19. und 20. Jahrhunderts in einer vielschichtigen und atemberaubenden Zusammenstellung.

Besetzung

Junge Philharmonie Köln

Alisa Margulis Violine

Vladimir Gorbach Gitarre

Dirigent Volker Hartung

Programm

Georges Bizet
L'Arlésienne / Suite Nr. 1

Joaquín Rodrigo
Concierto de Aranjuez für Gitarre und Orchester

Édouard Lalo
Symphonie espagnole d-Moll op. 21

Isaac Albéniz
Iberia Suite (Bearbeitung für Sinfonieorchester)

Veranstaltungsende
ca. 14 Uhr

Veranstalter: Junge Philharmonie Köln