Zum Inhalt springen

Programm

Elbphilharmonie Kulturcafé
Do, 15.12.2011   18 Uhr

Jazz im Kulturcafé

Torsten Zwingenbergers TEASY swing out best

Torsten Zwingenberger bringt Berliner und Hamburger Jazzmusiker zusammen, die seine Liebe und Leidenschaft für Modern und Mainstream-Jazz teilen. Das Quartett spielt Eigenkompositionen wie Jazzklassiker von Pat Martino, Thelonious Monk, Duke Ellington u. a. mit neuen Ideen und Experimentierfreude. Das Spiel vier Musiker lebt von gekonnten Interaktionen, impressionistischen Klangfarben und eingängiger Melodiösität. Im Vordergrund steht Zwingenbergers über die Jahre entwickelte Schlagzeugtechnik »Drumming 5.1«, bei der er das Drumkit mit Percussions kombiniert, fünf Fußpedale zeitweilig simultan bedient und drei Sticks mit zwei Händen spielt. Er wechselt lässig zwischen stabilem Groove und virtuos ineinander verschlungenen Rhythmuslinien, über denen seine Mitmusiker mit atemberaubenden Soli brillieren. »Wir bringen die Essenz dessen, was wir unter Jazz verstehen, bei allen Stücken hervor«, sagt Zwingenberger: »Dass wir dabei oftmals straight ahead spielen, liegt an unserer Auffassung des American Songbook getreu dem Motto von Alfred Lion und Francis Wolff, den deutschstämmigen Gründern des legendären Blue Note Records Labels: It must schwing!« Labels: It must schwing!«

Besetzung

Torsten Zwingenbergers TEASY Swing Out Best

Ralph Reichert saxophone
Patrick Farrant guitar
Torsten Zwingenberger drums, percussion
Giorgi Kiknadze double bass

Veranstalter: HamburgMusik gGmbH