Zum Inhalt springen

Programm

Laeiszhalle Hamburg / Großer Saal
Mi, 13.2.2013   20 Uhr

Iveta Apkalna, Orgel / Gábor Boldoczki, Trompete

Lux aeterna

Seit jeher gelten Trompeten als Symbol der göttlichen Stimme. Und die Orgel, die »Königin der Instrumente«, ist sowieso das Kirchenmusikinstrument schlechthin. Da ist es nur naheliegend, die beiden zu einer »Anrufung« (so der Titel des Programms) zusammenzubringen. Gepriesen wird hier aber nicht nur Gott, sondern etwa auch Marc Chagall, Olivier Messiaen und Arvo Pärt – Künstler, für die Transzendenz eine wichtige Rolle spielte und die ihrerseits Komponisten inspirierten. Als Interpreten stehen zwei Superstars ihrer Instrumente bereit: der Ungar Gábor Boldoczki und die lettische Organistin Iveta Apkalna, die bereits mit 17 Jahren für Papst Johannes Paul II. spielte.

Besetzung

Gábor Boldoczki Trompete

Iveta Apkalna Orgel

Programm

Johann Sebastian Bach / Marcel Dupré
Sinfonia aus der Kantate »Wir danken dir Gott, wir danken dir« BWV 29

Henry Purcell
Suite g-Moll aus »The Fairy Queen« Z 629

Arvo Pärt
Trivium

Thierry Escaich
Evocation II

Petr Eben
Okna / Fenster / nach Marc Chagall

Stanley Friedman
Fanfare / aus Solus für Trompete solo

Aivars Kalējs
Lux aeterna / Hommage à Olivier Messiaen

George Enescu
Légende für Trompete und Klavier

Pēteris Vasks
Viatore / Wanderer / Hommage à Arvo Pärt

Philippe Gaubert
Cantabile et Scherzetto für Trompete und Orgel

Festival

Veranstalter: HamburgMusik gGmbH

Gefördert durch die Stiftung Elbphilharmonie.