Zum Inhalt springen

Programm

Laeiszhalle Hamburg / Kleiner Saal
Mo, 31.10.2011   18:30 Uhr

Ingolf Wunder, Klavier

Neue Namen Hamburg 2011/12

Klavierwettbewerbe gibt es unzählige. Doch der internationale Chopin-Wettbewerb in Warschau gilt als einer der ältesten und bedeutendsten überhaupt. Mit diesem monographischen Wettbewerb hat sich die Musik Chopins als ein nicht zu unterschätzender Maßstab in der Vorbereitung auf eine Weltkarriere erwiesen: Die Liste der ehemaligen Gewinner, die heute zur absoluten Piano-Elite gehören, ist lang. Um den diesjährigen Zweitplatzierten Ingolf Wunder entbrannte nach Bekanntgabe der Juryentscheidung eine heftige Debatte, wurde er doch insgeheim als Favorit gehandelt und erspielte sich sowohl mehrere Sonderpreise als auch den Publikumspreis. Der erst mit 14 Jahren zum Klavier gekommene Österreicher befindet sich mit seiner Platzierung jedoch in bester Gesellschaft: Auch die Karrieren einer Mitsuko Uchida oder eines Vladimir Ashkenazy begannen mit der Silbermedaille bei diesem renommierten Wettbewerb.

Besetzung

Ingolf Wunder Klavier

Veranstalter: Karsten Jahnke Konzertdirektion GmbH