Zum Inhalt springen

Programm

Laeiszhalle Hamburg / Großer Saal
Do, 26.3.2015   20 Uhr

Il Giardino Armonico / Isabelle Faust / Giovanni Antonini

Nordic Concerts

1777 berichtete Mozart seinem Vater von einem Konzerterfolg in München: »Da schaute alles groß drein. Ich spielte, als wenn ich der größte Geiger in ganz Europa wäre.« In der Tat war Mozart nicht nur ein hervorragender Pianist, der die meisten seiner zwei Dutzend Klavierkonzerte für sich selbst schrieb, sondern auch ein außergewöhnlicher Geiger. Immerhin fünf Konzerte hat er für sich und sein Instrument komponiert, ehe er sich mit Anfang 20 ganz aufs Klavier konzentrierte. Drei der Konzerte, allesamt aus dem Jahr 1775, haben Isabelle Faust und Il Giardino Armonico auf ihr Programm gesetzt. Das Mailänder Ensemble, das 2015 seinen 30. Geburtstag feiert, gehört zu den profiliertesten Barockorchestern der Welt. In seinen eigenen Projekten wie auch als »Begleitband« etwa von Cecilia Bartoli beeindrucken die Italiener mit enormer Frische und Expressivität. Und auch die Berliner Geigerin Isabelle Faust ist immer für eine Überraschung gut: In der einen Woche spielt sie Bartók und Ligeti, in der nächsten Beethoven auf Darmsaiten und mit Klassikbogen. Beides tut sie großartig, wie ihre zahlreichen Plattenpreise beweisen. Im Rahmen von »ZukunftsMusik« besuchen Zehntklässler des Friedrich-Ebert-Gymnasiums dieses Konzert. Im Vorfeld erhalten sie die Gelegenheit, eine Probe mitzuerleben. Weitere Informationen unter: www.elbphilharmonie.de/zukunftsmusik.de

Besetzung

Il Giardino Armonico

Isabelle Faust Violine

Leitung Giovanni Antonini

Programm

Wolfgang Amadeus Mozart
Konzert für Violine und Orchester D-Dur KV 211

Joseph Haydn
Ouvertüre zu »L'isola disabitata« Hob. XXVIII/9

Wolfgang Amadeus Mozart
Konzert für Violine und Orchester A-Dur KV 219

- Pause -

Joseph Haydn
Sinfonie f-Moll Hob. I/49 »La Passione«

Wolfgang Amadeus Mozart
Konzert für Violine und Orchester G-Dur KV 216

Zugabe:

Wolfgang Amadeus Mozart
Rondeau: Allegro aus Konzert für Violine und Orchester D-Dur KV 211

Veranstaltungsende
ca. 22:45 Uhr

Veranstalter: HamburgMusik gGmbH

Gefördert durch die Stiftung Elbphilharmonie