Zum Inhalt springen

Programm

Laeiszhalle Hamburg / Kleiner Saal
Mo, 12.12.2011   20 Uhr

Igor Levit: Liszt in Italien

Kammermusik

Es ist wirklich erstaunlich, wie sich dieser sympathische junge Mann verändert, wenn er die Bühne betritt. Zu seiner ohnehin einnehmenden Art gewinnt Igor Levit jene Ernsthaftigkeit und Glaubwürdigkeit hinzu, die es ihm ermöglichen all die großen, gewichtigen Werke zu spielen, die an diesem Abend auf dem Programm stehen. Abseits der Bühne unterhält er sich gern über den Hype um Lena, die gewissermaßen als sein Pendant aus der bunten Popwelt gelten kann. Sie kommt schließlich auch aus Hannover, wo Igor Levit letztes Jahr sein Konzertexamen ablegte. Der Siegeszug durch ihre jeweiligen Musikwelten verbindet die beiden. Allerdings war Igor Levit schon lange vor seinem Examen ein von den Kritikern durchweg gefeierter Interpret, der seine Debüts auf den deutschen Bühnen bereits hinter sich gebracht hat. Das Liszt-Jahr 2011 bietet Igor Levit die Gelegenheit, das zu zeigen, was er so gut kann: die prophetische, vielschichtige Tonsprache Liszts so zu präsentieren, dass sie ihren Zauber und ihren noch immer neuartigen, eigenwilligen Charakter voll entfaltet.

Besetzung

Igor Levit Klavier

Programm

Johann Kaspar Kerll
Passacaglia d-Moll

Ludwig van Beethoven
Sonate d-Moll op. 31/2 »Der Sturm«

Johann Sebastian Bach / Johannes Brahms
Chaconne / Partita Nr. 2 d-Moll BWV 1004 für die linke Hand

- Pause -

Franz Liszt
Sposalizio S 161/1 / Années de pèlerinage, deuxième année, Italie
Il penseroso S 161/2 / Années de pèlerinage, deuxième année, Italie
Sonetto del Petrarca Nr. 123 S 161/6 »I' vidi in terra« / Années de pèlerinage, deuxième année, Italie
Après une lecture de Dante / Fantasia quasi Sonata S 161/7 / Années de Pèlerinage, deuxième année, Italie


Zugabe:

Claude Debussy
Des pas sur la neige / Douze Préludes, 1. Buch
Danseuses de Delphes / Douze Préludes, 1. Buch

Veranstalter: HamburgMusik gGmbH