Zum Inhalt springen

Programm

Kampnagel / K6
Mi, 28.3.2012   20 Uhr

Ictus Ensemble: »Liquid Room«

Elbphilharmonie auf Kampnagel: Im Reich der Sinne

Hinter dem Konzept »Liquid Room« des belgischen Ictus Ensembles verbirgt sich eine Art Mini-Festival. Jeder einzelne Zuhörer kann sich frei zwischen vier im Raum platzierten Bühnen bewegen und somit selbst entscheiden, wann er was hören und sehen möchte. Die Beweglichkeit des Körpers wirkt sich positiv auf die der Sinne aus. Offene Ohren locken eingefahrene Meinungen in neue Richtungen, und so ergeben sich möglicherweise ganz neue Beziehungen zwischen den Werken von Komponisten, die musikalisch so weit auseinander liegen wie Helmut Lachenmann und Alexander Schubert. Der junge Komponist aus Bremen wagt sich auch mal in die Richtung von Free Jazz und Popmusik. Ein legendäres Manifest des Dadaismus ist dagegen Kurt Schwitters' »ursonate«. Lautpoetisch schwirren artikulierte Tonsilben durch den Raum. Auch bei Michaël Levinas Konzert ist nicht immer eindeutig, woher die Klangereignisse wirklich kommen. Ton oder nicht Ton, diese Frage stellt sich dagegen bei »FoxFire Eins« von Helmut Oehring. Das Publikum ist herzlich eingeladen zu dieser Entdeckungstour entlang der Grenzen der Neuen Musik mit dem Ictus Ensemble.

Besetzung

Ictus

Michael Schmid Flöte, Stimme

Dirk Descheemaeker Klarinette

Laurent Bômont Trompete

François Deppe Violoncello

Jean-Luc Plouvier Keyboards

Tom Pauwels Gitarren

Géry Cambier Bassgitarre, Schlagwerk

Gerrit Nulens Schlagwerk

Alexander Schubert Live-Elektronik

Alexandre Fostier Klangregie

Programm

Magnus Lindberg
Ablauf

Kurt Schwitters
Sonate in Urlauten »Ursonate«

Michael Gordon
I buried Paul

Eva Reiter
Konter / für Kontrabassflöte und Tape

Benjamin De La Fuente
Bypass

Helmut Lachenmann
Pression

Harry Partch
Barstow (Arrangement: Tim Mariën)
The Letter (Arrangement: Tim Mariën)

Geoffrey Drouin
Crispy Grain

Alexander Schubert
Laplace Tiger

Helmut Oehring
FoxFire Eins / Natriumpentothal

Michaël Levinas
Concerto pour un piano espache n° 2

Veranstaltungsende
ca. 22:15 Uhr

Veranstalter: HamburgMusik gGmbH

In Zusammenarbeit mit Kampnagel. Mit Unterstützung der Stiftung Elbphilharmonie. Gefördert durch den Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.