Zum Inhalt springen

Programm

Laeiszhalle Hamburg / Großer Saal
So, 17.2.2013   17 Uhr

Hamburger Symphoniker

Kinderkonzert: Das Gespenst von Canterville

Es spukt auf Schloss Canterville! Ein altehrwürdiger Geist heult schon seit hunderten von Jahren im Gemäuer. Trotzdem zieht eine unerschrockene amerikanische Familie in das Schloss ein. Das Gespenst spukt, was das Zeug hält, es rasselt mit den Ketten und verteilt Blutflecken. Wird es ihm gelingen, die Eindringlinge zu erschrecken und zu verjagen? Eine Spukgeschichte mit toller Musik und viel Humor. Das Orchesterhörspiel wurde 2007 mit dem Deutschen Hörbuchpreis ausgezeichnet. Die Hamburger Symphoniker lassen mit KI.KA-Fernsehmoderator Juri Tetzlaff das Gespenst von Canterville durch die Laeiszhalle spuken. Lustige Gruselklassik für die ganze Familie – mit einem Gespenst zum »Liebhaben«. Nach Oscar Wildes berühmter Erzählung hat Henrik Albrecht (*1969) ein Orchesterstück komponiert. Den Hörspieltext dazu schrieb Judith Lorentz. Juri Tetzlaff bringt das Stück auf die Bühne.

Besetzung

Hamburger Symphoniker

Juri Tetzlaff Erzähler

Dirigent Marius Stieghorst

Programm

Henrik Albrecht
Das Gespenst von Canterville - Ein Orchesterhörspiel nach Oscar Wilde

Veranstalter: Hamburger Symphoniker