Zum Inhalt springen

Programm

Laeiszhalle Hamburg / Großer Saal
So, 10.11.2013   19 Uhr

Hamburger Symphoniker / Jeffrey Tate

3. Symphoniekonzert: Tate Total Bach

Johann Sebastian wer? Nach seinem Tod 1750 war Bach lange Zeit vergessen. Trotz eines umfangreichen Werks, darunter zahlreiche Choräle, Passionen und Oratorien, vier lutherische Messen und Kantaten – wie auf Martin Luthers »Ein feste Burg ist unser Gott« zum Reformationstag 1730. Die Wiederaufführung der Matthäus-Passion durch den 20-jährigen Felix Mendelssohn 1829 in Berlin brachte Bachs Rückkehr. Und auch bedeutende Komponisten des 20. Jahrhunderts wie Schönberg und Strawinsky ließen sich zu Bearbeitungen seiner Werke inspirieren. Bach lebt!

Besetzung

Hamburger Symphoniker

Vocalconsort Berlin

Agneta Eichenholz Sopran

Anke Vondung Mezzosopran

Nikolay Borchev Bass

Dirigent Sir Jeffrey Tate

Programm

Johann Sebastian Bach
Meine Seele erhebet den Herren / Fuge über das Magnificat BWV 733
Präludium und Fuge Es-Dur BWV 552 »St. Anne« / Bearbeitung von Arnold Schönberg

J.S. Bach / I. Strawinsky
Choral-Variationen

Johann Sebastian Bach
Ein feste Burg ist unser Gott BWV 80

Veranstalter: Hamburger Symphoniker