Zum Inhalt springen

Programm

Laeiszhalle Hamburg / Großer Saal
So, 15.2.2015   19 Uhr

Hamburger Symphoniker / Ion Marin

6. Symphoniekonzert

Wenn sich ein Lebenswerk abrundet, ein großes Oeuvre vollendet wird, hält auch der Künstler einen Moment inne. Er habe »oft geweint«, sagte Tschaikowsky über den Entstehungsprozess seiner Pathétique. Eigentlich solle deren Programm »für alle ein Rätsel bleiben«, so der Komponist. Ihr todesnaher Weltschmerz aber bleibt wohl niemandem verborgen: Neun Tage nach der Uraufführung starb Tschaikowsky. Als Beethoven sein größtes Klavierkonzert schrieb, war der Tod weit weg. Doch mit dieser Apotheose der idealen Gemeinschaft hatte Beethoven bereits einen Zielpunkt seines reichen Lebenswerkes erreicht. Fortan ließ er die Finger von dieser Gattung.

Besetzung

Hamburger Symphoniker

Jonathan Gilad Klavier

Dirigent Ion Marin

Programm

Ludwig van Beethoven
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 5 Es-Dur op. 73

Piotr I. Tschaikowsky
Sinfonie Nr. 6 h-Moll op. 74 »Pathétique«

Veranstalter: Hamburger Symphoniker