Zum Inhalt springen

Programm

Laeiszhalle Hamburg / Großer Saal
Sa, 7.4.2012   20 Uhr

Gustav Mahler Jugendorchester / Iréne Theorin / David Afkham

Nordic Concerts • Orchester 3.0 • Hamburger Ostertöne

Ganz große Gefühle: Dass Musik unter allen Künsten die unmittelbarsten und stärksten Emotionen hervorzurufen vermag, lässt sich kaum leugnen. Das wusste Richard Wagner, als er Tristan und Isoldes tragische Liebe und finale Vereinigung im Liebestod in einem einzigen Akkord ausdrückte. Das wusste Bernd Alois Zimmermann, als er die blauesten Bilder der Welt von Yves Klein spektakulär in Musik umsetzte. Und das wusste Alexander Skrjabin, der in seinem »Le Poème de l'extase« ein Feuerwerk der Sinne entfachte. Ein derart gefühlsintensives Programm ist bei den Musikern des Gustav Mahler Jugendorchesters in den besten Händen. Das Ensemble wurde einst als gesamteuropäisches Projekt vom charismatischen Maestro Claudio Abbado gegründet. Nach Ingo Metzmachers krankheitsbedingter Absage werden sie von David Afkham geleitet, der zwar kaum älter als seine Musiker, dem Orchester aber schon lange verbunden ist.

Besetzung

Gustav Mahler Jugendorchester Orchester

Iréne Theorin Sopran

Dirigent David Afkham

Programm

Richard Wagner
Vorspiel zu »Tristan und Isolde«

Anton Webern
Sechs Stücke für Orchester op. 6

Richard Wagner
Liebestod aus »Tristan und Isolde«

Bernd Alois Zimmermann
Photoptosis / Prélude für großes Orchester

Alexander Skrjabin
Le poème de l'extase / Tondichtung für großes Orchester op. 54

Festival

Veranstalter: HamburgMusik gGmbH

Mit Unterstützung der Aurubis AG. Gefördert durch den Beauftragen der Bundesregierung für Kultur und Medien.