Zum Inhalt springen

Programm

Laeiszhalle Hamburg / Großer Saal
Do, 8.4.2010   20 Uhr

Ganz schön Feist & Maybebop

Ein Abend und zweimal A-cappella & mehr vom Feinsten

Mathias Zeh alias C., Haupttexter und Frontsänger sowie die beiden Multiinstrumentalisten und Sänger Rainer Schacht und Christoph Jess bilden das Trio GANZ SCHÖN FEIST aus Göttingen. Popacapellacomedy - dieses Etikett ist den drei Musikern von wohlmeinenden Kritikern der schreibenden Zunft angeheftet worden, die weiterhin behaupten, die Feisten hätten durch ihre musikalische Individualität einen ganz eigenen Stil kreiert. Dreistimmiger Satzgesang, die unverwechselbare Leadstimme von C., einzigartige, oft ins ironische kippende deutsche Texte, das alles eingebettet in eine dezente, aber markante akustische Instrumentierung, dies sind die Stützpfeiler, auf denen die feisten Lieder basieren. Klassentreffen – das neue Bühnenprogramm des Comedy-Trios GANZ SCHÖN FEIST. Es sind die skurrilen Alltagsgeschichten, herrliche Übertreibungen und ein gehöriges Maß an Selbstironie, die das neue Programm so einzigartig machen. Ein Klavichord (das leiseste Keyboard der Welt) und das Schlagzeug für Introvertierte (Holzkasten, der nur mit den Füßen gespielt wird) bereichern neben den üblichen Musikinstrumenten das konzertale Comedy-Erlebnis. Der Titelsong «Klassentreffen« beschreibt, welch wundersame äußerliche Veränderungen die Natur für jeden von uns bereit hält: Es müssen nur genug Jahre ins Land gehen, dann kann es passieren, dass man bei seinem ehemals besten Schulfreund auf dem Abi-Treffen die Getränkebestellung aufgibt, weil man ihn für die Servicekraft des Abends hält. Doch keine Angst, die drei Sänger sind nicht an ihren Schulbänken kleben geblieben. So könnte der grandiose »Logopädentango« die Hymne aller Sprecherzieher werden. Die »Dönerrevolution« besingt die Geschichte des Drehspießpoeten Ahmed. Als »Jean Jacques, Jean Claude und Jerome« schmeißen die drei haarlosen Musiker im gleichnamigen Song mit ihrer bizarren Erotik nur so um sich und treffen dabei auch mal unschuldige Opfer. MAYBEBOB Endlich authentisch heißt das neue Programm der vier jungen Männer. MAYBEBOP - die Charmeoffensive aus dem Norden MAYBEBOP - das ist Wellness für die Ohren. MAYBEBOP sind vier starke Charaktere aus Hannover, Hamburg und Berlin, die sich in den letzten zwei Jahren in die Spitzengruppe der deutschen a cappella Szene gesungen haben. Für den deutschen Chorwettbewerb 2010 ist das MAYBEBOP-Arrangement von Rammsteins »Engel« als Pflichtstück für bundesweit alle teilnehmenden Chöre und Ensembles in der Sparte »jazz-vokal et cetera« bestimmt worden. Mit 140 Konzerten im Jahr bundesweit, überzeugen sie mit ihren Live-Qualitäten, die sich vor allem durch erstklassigen Gesang, wohl gefeilte Arrangements und kurzweilige Unterhaltung auszeichnen. Was die Künstler auf der Bühne präsentieren, ist praktisch eine eigene Kunstform, in der a cappella-Gesang »nur« ein Baustein ist. MAYBEBOP singt dabei überwiegend deutsche, poppige Eigenkompositionen; bekannte Alltagsthemen, feiste Ideen und liebe Grenzgänger werden thematisch urkomisch, subtil, schräg oder gar bitter musikalisch geschickt aufbereitet. Das neue Leitmotiv und der Programmname »Endlich authentisch!« zeigen wie echt eine Band dieser Güte sein kann, ohne dabei die Selbstironie zu verlieren und sich nicht all zu ernst zu nehmen. Eben ganz anders als die gemachten DSDS-Stars, die morgen schon jeder vergessen hat. Spätestens nach dem dritten Stück nimmt man diesen Jungs einfach alles ab und nichts mehr übel. Ihr Stil ist dabei so leichtfüßig, so kurzweilig, dass sich die Konzertbesucher nach einem Abend mit MAYBEBOP einig sind, noch nie kürzere zwei Stunden erlebt zu haben. Dass die Herren von MAYBEBOP eine große Portion Mut besitzen, zeigen sie unermüdlich aufs Neue. Keine andere a cappella Band zeigt sich so tiefgründig, überraschend und vielfältig - und das mit nur vier Stimmen! Eine Brücke schlagen sie auch mit ihren schon fast legendären Cover-Versionen, bei denen MAYBEBOP den Charakter bekannter Stücke neu definiert; sie kombinieren, sie experimentieren, sie machen Lust auf mehr. Bei der renommiertesten internationalen a cappella-competition in Graz holten sie drei Mal Gold in allen Kategorien (Comedy, Pop und Jazz). Im Juni 2008 komplettierten sie ihren Erfolg und waren bei dem a cappella-award Baden-Württemberg bei Publikum und Jury ebenfalls erstplaziert. Ihre CD-Produktion »Weihnacht« wurde in den USA sogar als beste a cappella – Xmas - CD der Welt (!) prämiert; das Album »Superheld« wurde bei der EMI Deutschland veröffentlicht.

Veranstalter: Hamburger Theater- und Konzert-Kontor HTK GmbH & Co. KG