Zum Inhalt springen

Programm

Laeiszhalle Hamburg / Kleiner Saal
Mi, 7.5.2014   20 Uhr

Florian Weber Trio

Jazz Piano

Noch nie in der Geschichte des Jazz haben Pianisten aus deutschen Landen eine derartige Aufmerksamkeit erregt, wie das derzeit der Fall ist. Nach Jens Thomas, Michael Wollny, Pablo Held ist nun Florian Weber der Mann der Stunde, ein Musiker, der sehr offensiv den Brückenschlag betreibt. Ausgebildet in Köln und Boston, versöhnt er europäische und amerikanische Perspektiven in seinem Spiel. In seiner jahrelangen Zusammenarbeit mit Lee Konitz, einem der ganz Großen des Jazz, unterstrich er Bedeutung von musikalischer Kontinuität im Jazz, und im Rahmen der Verleihung eines Echo Jazz streckte er kürzlich seine Fühler in eine ganz andere Richtung aus: mit dem Rapper Samy DeLuxe an seiner Seite wischte er die Trennlinien zwischen Pop und Jazz zur Seite. Sein letztes Projekt »Minsarah« präsentierte sich als interkontinentale Supergroup mit weltmusikalischem Touch. Nun hat er erneut ein (klassisches) Jazz-Trio formiert. Überraschungen inklusive.

Besetzung

Florian Weber piano

Thomas Morgan double bass

Dan Weiss drums

Veranstalter: HamburgMusik gGmbH

Im Rahmen von »ZukunftsMusik« besuchen Schüler des Kurt-Körber-Gymnasiums und der Staatlichen Jugendmusikschule dieses Konzert. Weitere Informationen unter: www.elbphilharmonie.de/zukunftsmusik.de.
In Zusammenarbeit mit Karsten Jahnke Konzertdirektion.
Präsentiert von NDR Info.