Zum Inhalt springen

Programm

Laeiszhalle Hamburg / Großer Saal
So, 10.1.2016   19 Uhr

Festspieloper Prag / Tschechische Symphoniker Prag

»Die Zauberflöte«

Mozarts »Zauberflöte« zählt zu den bekanntesten und am häufigsten inszenierten Opern weltweit. Die Arien, zu denen unter anderem »Der Vogelfänger bin ich ja«, »Der Hölle Rache kocht in meinem Herzen« sowie »Dies Bildnis ist bezaubernd schön« zählen, sind auch vielen vertraut, die die Oper noch nie gesehen haben. Unter der Regie von Carola Reichenbach entstand eine farbenprächtige und fantasievolle Inszenierung, die die Oper gezielt auch jungen Zuschauern und ihren Familien nahebringt. Wir befinden uns in einer Zeit vor aller Zeit. Die Welt teilt sich in zwei Königreiche. Es gibt das Königreich des Tages, in welchem die Menschen, Tiere und Pflanzen leben. Und es gibt das Königreich der Nacht, in dem darüber hinaus Traumwesen wie Feen, Elfen, Trolle, Zwerge, Einhörner, Drachen und viele andere Fantasiewesen leben. Im Königreich der Nacht herrscht die Königin der Nacht. Sie hat eine Tochter, die wunderschöne Pamina. Das Königreich des Tages wird von Sarastro regiert, der allerdings keine Nachkommen hat, da er ein Priester ist. Nun wird ein geeigneter Prinz gesucht, der Pamina heiratet und mit ihr gemeinsam in Zukunft über beide Königreiche herrscht. Allerdings soll er sich als würdig erweisen, und so haben sich die Königin und Sarastro vier Prüfungen ausgedacht, welche er zu bestehen hat. Der junge Prinz Tamino wird von der Königin der Nacht ausgewählt, um ihre Tochter Pamina zu »retten«. Der Vogelfänger Papageno wird mit dem Versprechen, er werde eine junge, schöne Papagena finden, Tamino zur Seite gestellt. Tamino erhält eine Zauberflöte, Papageno ein magisches Glockenspiel. Sie brechen auf, um Pamina zu befreien. Kaum haben sich Prinz und Prinzessin gefunden, werden sie durch Sarastro getrennt, der Tamino vor vier Prüfungen stellt. In der Zwischenzeit findet Papageno durch sein magisches Glockenspiel nach anfänglichen Schwierigkeiten auch seine Papagena. Nachdem Tamino die erste Prüfung besteht, kann er mit Hilfe der Zauberflöte gemeinsam mit Pamina – und dank einer genialen Idee – auch die restlichen Prüfungen bestehen.

Programm

Wolfgang Amadeus Mozart
Die Zauberflöte / Deutsche Oper in zwei Akten KV 620

Veranstalter: Hamburger Theater- und Konzert-Kontor HTK GmbH & Co. KG