Zum Inhalt springen

Programm

Laeiszhalle Hamburg / Großer Saal
Do, 7.2.2013   20 Uhr

Fatoumata Diawara

Around the World • Lux aeterna

Wie überrascht das weiße Europa doch immer wieder ist, wenn ein neues Talent aus Afrika die Bühne betritt! Dabei sollten wir längst wissen, wie musikalisch reich der »schwarze Kontinent« ist. Wer auch immer von dort zurückkehrt – zuletzt etwa der bedeutende Theatermacher Christoph Schlingensief – fühlt sich unermesslich inspiriert, speziell durch Musik und Musikanten vor Ort. Für Afrikas Musik-Talente ist meist Paris das Tor nach Europa; hier kam auch Fatoumata Diawara an, die 1982 als Kind malischer Eltern in der Elfenbeinküste geboren wurde. Früh schon, als Teenager, übersiedelte sie nach Frankreich, um als Schauspielerin zu reüssieren; sie spielte Theater auf der Straße, drehte Filme und war Mitglied des auch auf deutschen Festivals gastierenden Ensembles »Royal Deluxe«. Die Musik-Karriere begann im Gefolge der berühmten Patin Oumou Sangaré. Doch spätestens seit 2011, also mit der ersten eigenen CD im Gepäck, beansprucht Fatoumata Diawara einen Spitzenplatz unter den jungen, aufstrebenden Stimmen Afrikas.

Besetzung

Fatoumata Diawara guitar, vocals

Gregory Emonet guitar

Jean Alain Hohy double bass

Jean Baptiste Ekoué Gbadoe drums

Corine Thuy-Thy vocals

Veranstaltungsende
ca. 22:05 Uhr

Festival

Abonnement

Veranstalter: HamburgMusik gGmbH

In Zusammenarbeit mit der Karsten Jahnke Konzertdirektion. Mit Unterstützung von der Bogdol Unternehmensgruppe. Präsentiert von NDR Info. Gefördert durch die Stiftung Elbphilharmonie.