Zum Inhalt springen

Programm

Laeiszhalle Hamburg / Kleiner Saal
Fr, 27.2.2015   20 Uhr

Ensemble Resonanz / Tabea Zimmermann

Resonanzen 4: »seele«

In der Großstadt gelten schon Paprika-Chips als ungarisch. Dass man in der Metropole auf der Suche nach der Seele einer Kultur nicht fündig wird, war den größten unter den ungarischen Komponisten selbstverständlich. Denn in Rhythmen und Melodien einer Region bewahren sich Tonfälle und Bewegungen, Schritte, Gesten, Blicke und Emotionen vergangener Zeiten. Der Abend unternimmt Tiefenbohrungen in einer Gegend Europas, deren Geschichte so wechselvoll und reich ist wie wenige sonst: Rund um Siebenbürgen, wo zahlreiche berühmte Komponisten ihre Wurzeln haben und faszinierende Ableger aus ihnen zogen. Und wer nicht kommt, kommt in die Gulaschsuppe. Ankerangebote Intro: Dramaturgisches Storytelling Sonntag, 22.02.2015, 18 Uhr, resonanzraum im Bunker Der Eintritt ist frei. Werkstatt: Ungeschminkte Ensemble-Probe Sonntag, 22.02.2015, 16 Uhr, resonanzraum im Bunker Der Eintritt ist frei. Offbeat »Siebenbürgen«: Bartók und Kodály haben Anfang des 20. Jahrhunderts in Transsylvanien versucht, die Seele der Region in Form von Volksliedern zu finden - und zu notieren. Diese Atmosphäre aufspürend, singt Katalin Horvath Volkslieder aus den Liedersammlungen der beiden siebenbürgischen Komponisten - begleitet von dem Hamburger Gitarristen Jens-Uwe Popp. Im Anschluss erobert »Flexibles Flimmern« den resonanzraum und entführt mit dem Film »Dem Himmel ganz nah« zu einer Hirtenfamilie in die Karpaten. Mit diesem »Offbeat« begeben wir uns auf atmosphärische - und kulinarische - Entdeckungsreise ins klingende Siebenbürgen. Freitag, 13.02.2015 und Samstag, 14.02.2015, 19.00 Uhr, resonanzraum St. Pauli. Eintritt €10. Um Anmeldung wird gebeten an reservierungen@flexiblesflimmern.de. HörStunde: Programmeinführung mit ganzem Orchester Donnerstag, 26.02.2015, 18 Uhr, Laeiszhalle, Studio E Der Eintritt ist frei. Keine Anmeldung erforderlich.

Besetzung

Ensemble Resonanz

Tabea Zimmermann Viola und Leitung

Programm

Johann Baptist Vanhal
Sinfonie g-Moll

Béla Bartók
Három Rondo nepi dallamokkal / Drei Rondos über slowakische Volkslieder Sz 84 / Bearbeitung für Streichorchester von Antal Doráti

Zoltán Kodály
Adagio für Violine und Klavier / Bearbeitung für Viola und Streichorchester

György Ligeti
Régi magyar társas táncok / Alte ungarische Gesellschaftstänze

Ödön Pártos
Yizkor / In Memoriam

Antonín Dvořák
Serenade E-Dur op. 22 für Streichorchester

Veranstalter: Ensemble Resonanz gGmbH