Zum Inhalt springen

Programm

Elbphilharmonie Kulturcafé
So, 20.3.2011   18 Uhr

Elbphilharmonie Kulturgespräch

mit Klaus Florian Vogt

Begonnen hat er seine Karriere als Hornist bei den Philharmonikern Hamburg, sein Fachwechsel aber ins Tenorfach hat sich wahrlich gelohnt. Inzwischen kennen den Sänger Klaus Florian Vogt die Opernfreunde der ganzen Welt, insbesondere die Wagnerfans, denn als Lohengrin gelang ihm 2002 der Durchbruch in Dresden, Köln, Baden-Baden, an der Mailänder Scala, der Metropolitan Opera und der Wiener Staatsoper. In Bayreuth übernahm er die Partie des Walther von Stolzing in »Die Meistersinger von Nürnberg«. Derzeit singt Klaus Florian Vogt den Parsifal an der Staatsoper Hamburg. Anlass für das Gespräch im Elbphilharmonie Kulturcafé ist sein Arienabend im Großen Saal der Laeiszhalle am 22. März mit den Hamburger Symphonikern in der Elbklassik-Reihe »Voices«. Bewunderer seiner Kunst (und solche, die es werden wollen) freuen sich auf Arien von Verdi, Puccini und Wagner.

Besetzung

Melanie von Bismarck Moderation

Veranstaltungsdauer
ca. 60 Min.

Veranstalter: HamburgMusik gGmbH