Zum Inhalt springen

Programm

Laeiszhalle Hamburg / Großer Saal
So, 14.6.2015   17 Uhr

Dr. Sound im Einsatz: Orchesterfinale in der Laeiszhalle

Mozart / Sibelius / Gluck / Respighi

Dr. Sound ist frustriert. Egal wohin er reist, ob in die klirrende Kälte nach Finnland oder in den warmen Süden, immer kommt er zu spät. Das Ganovenpack von Don Sonatinis Mafia ist mit seinem Klang- und Geräuscharchiv längst über alle Berge und lacht sich über seine sinnlosen Ermittlungsversuche bestimmt fürchterlich schlapp. Dr. Sound will gerade aufgeben, als das Telefon klingelt. Er hört nur »Hamburg«, »Tropenhaus«, »Klänge«, »Vergiftung«! Es gibt zwar Klänge und Geräusche, mit denen man sich vergiften kann, denkt sich Dr. Sound, aber nur, wenn man sie… Moment, worum geht es hier eigentlich und wer ist da überhaupt am Telefon? Im großen Orchesterfinale begibt sich Dr. Sound ein letztes Mal auf die Suche nach seinen geraubten Klängen, zusammen mit Moderator Sebastian Dunkelberg und den Hamburger Symphonikern. Wird er sie finden und die Polizei die internationale Klang- und Geräuschemafia stellen? Seid gespannt! Dr. Sound ist ein weltberühmter und fachlich überaus qualifizierter Klang-und Geräuschforscher. Seit über einem halben Jahrzehnt erlebt er gemeinsam mit dem Moderator Sebastian Dunkelberg die wildesten Abenteuer. Eine Konzertreihe mit vier aufeinander aufbauenden Konzerten für junge Zuhörer in den Stadtteilen Hamburgs und einem großen Orchesterfinale in der Laeiszhalle.

Besetzung

Hamburger Symphoniker

Dirigent Johannes Zurl

Georg Münzel Schauspiel

Moderator Sebastian Dunkelberg

Konzeptmitarbeit, Dialoge Angela Gerrits

Programm

Ottorino Respighi
I Pini di Roma / 1. Satz: Die Pinien der Villa Borghese

Jean Sibelius
Valse triste op. 44/1 / Kuolema
Karelia-Suite op. 11 / 1. Satz: Intermezzo

Christoph Willibald Gluck
Air de Furies / Tanz der Furien / Orphée et Eurydice

Wolfgang Amadeus Mozart
Ouvertüre zu »Die Entführung aus dem Serail« KV 384

Ludwig van Beethoven
Sinfonie Nr. 5 c-Moll op. 67 / 4. Satz: Allegro

Veranstalter: HamburgMusik gGmbH

In Kooperation mit den Hamburger Symphonikern
Gefördert durch die Mara und Holger Cassens Stiftung, die SAGA GWG Stiftung Nachbarschaft, Christina und Dr. Christoph Lohfert sowie Christa und Peter Potenberg-Christoffersen