Zum Inhalt springen

Programm

Fabrik
So, 1.2.2015   15:30 Uhr

Dr. Sound im Einsatz: Der große Klang-Raub

Mozart / Berio / Telemann / Biber

Was für eine Katastrophe! Dem weltberühmten Forscher Dr. Sound ist das mit Abstand Schlimmste passiert, das er sich vorstellen kann: Die internationale Klang- und Geräuschemafia hat sein komplettes Archiv geraubt! Darin lagen nicht nur die Funde seiner Klangsafaris, sondern auch Jahrhunderte alte und zum Teil längst ausgestorbene Klänge. Dr. Sound ist außer sich und verdächtigt sogar Moderator Sebastian Dunkelberg und das Ensemble Resonanz Teil des Ganovenpacks zu sein. Dunkelberg überzeugt ihn zwar vom Gegenteil, dennoch kann sich Dr. Sound nicht beruhigen. Vor allem nicht, wenn er an die schweren Folgen dieser Tat denkt. Seine Klänge sind hoch empfindlich und außerhalb seines Archivs nur für kurze Zeit haltbar. Eine verdorbene Soundtüte wäre nicht nur unwiederbringlich zerstört, sondern auch ein echter Ohrengraus für jeden, der sie öffnet. Was soll er bloß tun? Dr. Sound ist ein weltberühmter und fachlich überaus qualifizierter Klang-und Geräuschforscher. Seit über einem halben Jahrzehnt erlebt er gemeinsam mit dem Moderator Sebastian Dunkelberg die wildesten Abenteuer. Eine Konzertreihe mit vier aufeinander aufbauenden Konzerten für junge Zuhörer in den Stadtteilen Hamburgs und einem großen Orchesterfinale in der Laeiszhalle.

Besetzung

Ensemble Resonanz

Georg Münzel Schauspiel

Moderator Sebastian Dunkelberg

Konzeptmitarbeit, Dialoge Angela Gerrits

Programm

Wolfgang Amadeus Mozart
Divertimento D-Dur KV 125a Erster Satz: Allegro

Luciano Berio
Duetti per due violini 3. Satz »Yossi«

John Dowland
Lachrimae antiquae Pavan P 15

Georg Philipp Telemann
Rondeau aus Ouverture e-Moll TWV 55:e1

Heinrich Ignaz Franz Biber
Die liederliche Gesellschaft von allerley Humor aus Battalia

Jean Sibelius
Valse triste op. 44/1 (Kuolema) / Arrangement für Streichquintett von Erkki Palola

Michael Nyman
In Re Don Giovanni

Veranstalter: HamburgMusik gGmbH

Gefördert durch die Mara und Holger Cassens Stiftung, die SAGA GWG Stiftung Nachbarschaft, Christina und Dr. Christoph Lohfert sowie Christa und Peter Potenberg-Christoffersen