Zum Inhalt springen

Programm

Laeiszhalle Hamburg / Kleiner Saal
Do, 23.1.2014   19:30 Uhr

Dionysis Grammenos, Klarinette / Karina Sposobina, Klavier

Rising Stars präsentiert von Megaron Athen

Sir Roger Norrington nannte ihn einen »wunderbaren Klarinettisten«, und Daniel Stabrawa, Erster Konzertmeister der Berliner Philharmoniker, brachte seine Begeisterung in zwei Worten auf den Punkt: »Ein Wunderkind!«. Der 22-jährige Grieche Dionysis Grammenos gilt als einer der spannendsten jungen Klarinettisten. Er hat bereits beachtliche Konzerterfolge an der Seite von Orchestern wie den Wiener Symphonikern und den Festival Strings Luzern zu verzeichnen und wird bald seine erste CD einspielen: Konzerte von Carl Nielsen und Louis Spohr mit Ari Rasilainen und dem ORF-Radio-Symphonieorchester Wien. Dabei studiert er noch: Nach seinem Klarinetten-Diplom in Athen entschied sich Dionysis Grammenos, ein Masterstudium bei Martin Spangenberg in Weimar anzuschließen, wo er auch Dirigieren studiert. Für sein Konzert in der Laeiszhalle hat der junge Grieche eine spannende Mischung aus bekannten Meisterwerken und reizvollen Raritäten zusammengestellt: neben Schumanns »Fantasiestücken« und Brahms f-Moll-Sonate auch die Poulenc-Sonate und ein Solostück seines Landsmannes Theodor Antoniou.

Besetzung

Dionysis Grammenos Klarinette

Karina Sposobina Klavier

Programm

André Messager
Solo de Concours

Johannes Brahms
Sonate f-Moll op. 120/1 für Klarinette und Klavier

Francis Poulenc
Sonate FP 184 für Klarinette und Klavier

Theodore Antoniou
Celebration XVI für solo Klarinette

Claude Debussy
Rhapsodie Nr. 1 für Klarinette und Klavier

Pablo de Sarasate
Carmen-Fantasie op. 25

Festival

Veranstalter: HamburgMusik gGmbH

Mit Unterstützung von Gebr. Heinemann. In Kooperation mit ECHO – European Concert Hall Organisation. Gefördert durch die Europäische Kommission. Wir danken Birgit Gerlach für ihr besonderes Engagement.