Zum Inhalt springen

Programm

Laeiszhalle Hamburg / Großer Saal
So, 6.3.2011   20 Uhr

Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen / Piotr Anderszewski

Mozarts Klavierkonzerte – kein Platz für solistische Eitelkeit und Profilierungsneurose. Wenn das beste Kammerorchester des Landes, die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen, mit einem Spitzenpianisten wie Piotr Anderszewski loslegt, wird rasch hörbar, dass »Konzertieren« zuvorderst Respekt und Rücksichtnahme bedeutet: aufeinander zu achten, gemeinsam zu reagieren und gegebenenfalls zu improvisieren. Aber derart ohne Egotrip musiziert, entwickeln diese zartgewobenen Kraftpakete Mozarts auch einen unvergleichlichen Charme. Und spätestens, wenn Orchester und Klavier einander die Melodien spielerisch zuwerfen, möchte man am liebsten mitmachen. Geht ja nicht, aber es packt einen eben doch am ganzen Körper …

Besetzung

Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen

Daniel Sepec Violine und Leitung

Piotr Anderszewski Klavier und Leitung

Programm

Georg Friedrich Händel
Concerto grosso c-Moll HWV 326

Wolfgang Amadeus Mozart
Konzert für Klavier und Orchester B-Dur KV 595

Witold Lutosławski
Musique funèbre für Streichorchester / Trauermusik

Wolfgang Amadeus Mozart
Konzert für Klavier und Orchester d-Moll KV 466


Zugabe:

Joseph Haydn
Konzert für Klavier und Orchester D-Dur Hob. XVIII/11

3. Satz

Johann Sebastian Bach
Französische Suite Nr. 5 G-Dur BWV 816

Sarabande

Veranstalter: HamburgMusik gGmbH