Zum Inhalt springen

Programm

Laeiszhalle Hamburg / Großer Saal
Di, 17.3.2015   20 Uhr

David Garrett, Violine

Brahms

Das gab es noch nie: David Garrett wird an einem Abend erstmals alle drei Violinsonaten von Johannes Brahms interpretieren. Die Stücke gelten als Meisterwerke der klassischen Kammermusik. Der Stargeiger beweist damit wieder einmal, wie wichtig ihm die Interpretation des bedeutenden klassischen Repertoires für Violine in den größten Konzertsälen Deutschlands ist. Zusammen mit seinem langjährigen Klavierpartner Julien Quentin wird er das Publikum in die intime Atmosphäre der Kammermusik entführen. Nach der bombastischen Bühnen-Show von »Classic Revolution« im vergangenen Oktober gilt es nun die leisen Töne und Gefühle der Sonaten für Violine und Klavier aufzuzeigen. David Garrett begeistert Jahr für Jahr hunderttausende Zuschauer auf der ganzen Welt mit seinem unglaublich vielseitigen Repertoire. Am 26. Oktober wurde der Künstler mit dem ECHO Klassik in der Kategorie »Bestseller des Jahres« für sein Album »Garrett vs. Paganini« ausgezeichnet. Gerade erschienen ist sein neues Album »Timeless« mit den Violinkonzerten von Johannes Brahms und Max Bruch, zusammen mit dem Israel Philharmonic Orchestra unter der Leitung von Zubin Mehta. Julien Quentin war bereits 2010 mit David Garrett auf Deutschland Tournee. Der junge französische Pianist erhielt seine Ausbildung am Konservatorium in Genf sowie an der Indiana University. Er musizierte mit zahlreichen namhaften Künstlern wie Martha Argerich, Julian Rachlin oder David Carpenter.

Besetzung

David Garrett Violine

Julien Quentin Klavier

Programm

»Timeless«

Johannes Brahms
Scherzo c-Moll für Violine und Klavier / 3. Satz aus der F-A-E-Sonate
Sonate G-Dur op. 78 für Violine und Klavier
Sonate A-Dur op. 100 für Violine und Klavier
Sonate d-Moll op. 108 für Violine und Klavier

Veranstalter: Elbklassik Konzerte GmbH