Zum Inhalt springen

Programm

Laeiszhalle Hamburg / Großer Saal
Mo, 4.2.2013   19:30 Uhr

David Fray, Klavier

Die Meisterpianisten

Seit einigen Jahren zählt der französische Pianist David Fray zu den Top-Stars der jüngeren Generation. »Klavierspiel auf höchstem Niveau« urteilt The Guardian, und Spiegel Online lobt seinen »singenden, tastenden und dennoch erzählerisch auftrumpfenden Klavierstil« und bescheinigt ihm, »den aufregendsten Bach seit Jahrzehnten« zu spielen. David Fray, der sich als Sohn einer Deutschlehrerin und eines Kant-und-Hegel-Forschers ausdrücklich zu seiner deutschen »Prägung« bekennt, wurde 1981 in Tarbes (einer Kleinstadt in den Pyrenäen) geboren. Er begann im Alter von vier Jahren mit dem Klavierspiel und begeisterte sich schon als Jugendlicher für Bachs Passionen und Klavierwerke. Doch einen persönlichen Zugang fand er erst nach Beendigung seines Studiums am renommierten Pariser Conservatoire bei Jacques Rouvier: »Von da an war mir klar, dass Bach mich mein Leben lang begleiten wird.«

Besetzung

David Fray Klavier

Programm

Johann Sebastian Bach
Das wohltemperierte Klavier, Band I / ausgewählte Präludien und Fugen
Toccata e-Moll BWV 914
Toccata c-Moll BWV 911
Partita Nr. 2 c-Moll BWV 826

Veranstalter: Konzertdirektion Dr. Rudolf Goette GmbH