Zum Inhalt springen

Programm

Laeiszhalle Hamburg / Großer Saal
Mi, 21.3.2012   20 Uhr

City of Birmingham Symphony Orchestra / Anna Vinnitskaya / Andris Nelsons

Nordic Concerts

Seine Debüts mit den bedeutenden Sinfonieorchestern der Welt hat Andris Nelsons bereits hinter sich – und das schon mit 32 Jahren. Demnach kennt er vermutlich auch das Passwort, das man flüstern muss, um in den Club der jungen, aufstrebenden Dirigenten eingelassen zu werden. Dort trifft er sich dann mit Yannick Nézet-Séguin, Gustavo Dudamel oder Daniel Harding auf ein Bier und plant die nächsten großen Coups der internationalen Konzertszene. Na gut. Ganz so wird es vermutlich nicht sein, dafür sind all diese jungen Dirigenten zu unterschiedlich in ihrem Charakter und in ihren musikalischen Schwerpunkten. Aber genau diese Ungleichheiten sind die Stärken der Truppe. Da wird nicht argwöhnisch der Konkurrent beäugt – es gibt einfach keine Konkurrenz. Alle ziehen an einem Strang, der da heißt: Zeigen, dass die Zeit der großen Maestros keineswegs vorbei ist. Man darf sich also auf ungehörte, aber nicht weniger meisterhafte Interpretationen dieses jungen Letten freuen.

Besetzung

City of Birmingham Symphony Orchestra

Anna Vinnitskaya Klavier

Dirigent Andris Nelsons

Programm

Benjamin Britten
Four Sea Interludes op. 33a / Peter Grimes

Ludwig van Beethoven
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 4 G-Dur op. 58

Jean Sibelius
Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 43


Zugabe der Solistin:

Ludwig van Beethoven:
Bagatelle

Johannes Brahms
Intermezzo Es-Dur op. 117/1

Zugabe des Orchesters:

Jean Sibelius
»Andante festivo« / Fassung für Streichorchester und Pauken ad libitum

Veranstaltungsende
ca. 22:45 Uhr

Veranstalter: HamburgMusik gGmbH

Mit Unterstützung von Union Investment und Scandic Hotel Emporio.