Zum Inhalt springen

Programm

Laeiszhalle Hamburg / Studio E
Sa, 4.5.2013   20 Uhr

Boulanger Trio

»Boulangerie VI«

Die Boulangerie verbindet Konzert und Salon miteinander und baut eine Brücke zwischen dem traditionellen Kammermusikrepertoire und der Musik von heute. Jede Veranstaltung ist einem Komponisten der Gegenwart gewidmet, der während des Konzerts anwesend ist und mit den drei Musikerinnen über sein Schaffen spricht. Im Zentrum steht dabei nicht die musikwissenschaftliche Analyse der Werke, sondern ein persönliches Gespräch über die Musik. Zum Ausklang des Abends wird der Dialog zwischen Künstlern und Publikum bei Baguette und Wein fortgesetzt. »Musik ist der Ort, an dem sich Töne und Schweigen begegnen.« (Toshio Hosokawa) Toshio Hosokawa, 1955 in Hiroshima geboren, ist der bekannteste lebende japanische Komponist. Seine unverwechselbare Musiksprache ist vom Spannungsverhältnis zwischen westlicher Avantgarde und traditioneller japanischer Kultur geprägt und von den statischen Strukturen des Gagaku, der japanischen Hofmusik, beeinflusst. Hosokawas Werk umfasst über 160 Kompositionen für Orchester, Solokonzerte, Kammer- und Filmmusik, Oper sowie Arbeiten für traditionelle japanische Instrumente. Das Werk »Stunden-Blumen« ist inspiriert von Michael Endes Roman »Momo«, welcher sich auch in Japan großer Beliebtheit erfreut.

Besetzung

Boulanger Trio

Birgit Erz Violine
Ilona Kindt Violoncello
Karla Haltenwanger Klavier

Shirley Brill Klarinette

Programm

Musik, Wein und Gespräche

Toshio Hosokawa
Stunden-Blumen für Klarinette, Violine, Violoncello und Klavier

Robert Schumann
Klaviertrio Nr. 3 g-Moll op. 110

Veranstalter: Boulanger Trio