Zum Inhalt springen

Programm

Laeiszhalle Hamburg / Kleiner Saal
Fr, 30.12.2011   19:30 Uhr

Berliner Camerata / Iskandar Widjaja / Olga Pak / Fuad Ibrahimov

Silvesterkonzert

Iskandar Widjaja , 1986 in Berlin geboren mit indonesischen Wurzeln: Iskandar Widjajas solistische Tätigkeit brachte ihn bereits auf alle fünf Kontinente. Engagements führten zur Zusammenarbeit mit Orchestern, wie dem Sydney Symphony Orchestra, dem Dubrovnik Symphony Orchestra, dem Sinfonieorchester Berlin, dem l’Orchestre de la Suisse Romande u. A. Mehrere internationale Preise kennzeichnen sein künstlerisches Profil. Die Zusammenarbeit mit Dora Schwarzberg, Christian Tetzlaff, Shlomo Mintz oder Ida Haendel gaben dem jungen Künstler weitere Impulse. In Indonesien wird er gefeiert wie ein Popstar; lukrative Werbeverträge Hauptrollen in Kinofilmen sind dort bereits die Folge unglaublicher Popularität. Der Künstler spielt auf einer Franciscus Geissenhof Violine aus dem Jahr 1793. Hochkarätige Klangkunst exzellenter junger Musikern für anspruchsvolle Klassikliebhaber – dafür steht die * Berliner Camerata.* Unter der künstlerischen Leitung von Ausnahmegeigerin Olga Pak bringt das Ensemble seit 2008 frischen Wind in den europäischen Klassikbetrieb. Unvergessliche Konzertereignisse entstehen, wenn seine aufstrebenden Musiker aus aller Welt ihre individuellen Qualitäten zu brillantem, harmonischen Spiel vereinen. Ihr Selbstverständnis ist das einer Einheit, in die jeder Musiker seine ganz eigenen Impulse einbringt und so das gemeinsam Geschaffene bereichert. In dieser Weise werden anspruchsvolle Stücke von einzelnen Musikern in das Orchester eingebracht und im Kollektiv ausgearbeitet. Individuelle Entwicklung entsteht in gegenseitiger, künstlerischer Inspiration. Ihr Debüt feierte die Berliner Camerata 2008 mit „Vivaldi meets Piazolla“ vor begeistertem Publikum im Großen Saal des Osloer Konserthus. In Deutschland spielten sie erstmals 2009 im Kaiserbädersaal der Insel Usedom. Es war der Auftakt einer Erfolgstournee, die ihren krönenden Abschluss in einem Konzert zum 20. Jahrestag der Deutschen Einheit in der ausverkauften Berliner Marienkirche fand. Als Solisten brillierten die Schwestern Olga und Irina Pak sowie der Solo-Trompeter des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin, Florian Dörpholz. Auch in Zukunft wollen die Musiker der Berliner Camerata Klassikliebhaber aller Art mit ihrem erfrischenden Spiel begeistern – ob jung oder alt, mit dem Köchelverzeichnis auf Du und Du oder neu in der Welt der Klassik. Angesichts einer geplanten Konzertreihe im Berliner Französischen Dom und Hamburger Laeiszhalle und Fuad Ibrahimov als Dirigent in Residenz werden sie damit sicher Erfolg haben.

Besetzung

Berliner Camerata

Iskandar Widjaja Violine

Olga Pak Violine

Dirigent Fuad Ibrahimov

Programm

Antonio Vivaldi
Le quattro stagioni / Die vier Jahreszeiten op. 8

Johann Sebastian Bach
Konzert für Violine, Streicher und Basso continuo a-Moll BWV 1041

Wolfgang Amadeus Mozart
Adagio für Violine und Orchester E-Dur KV 261

Josef Suk
Serenade Es-Dur op. 6 für Streichorchester

Johann Strauß (Sohn)
Neue Pizzikato-Polka op. 449 / Fürstin Ninetta

Veranstalter: Columbus Concerts