Zum Inhalt springen

Programm

Kulturkirche Altona
Sa, 9.2.2013   20 Uhr

Asif Ali Khan & Party

Lux aeterna

Im Sufismus, jener islamischen Strömung, die besonders von Mystik geprägt ist, sind Spiritualität und Musik eng miteinander verwoben. Die Wege zur religiösen Ekstase sind vielfältig: Während sich die »tanzenden Derwische« in der Türkei um die eigene Achse drehen, ist im indisch-pakistanischen Grenzgebiet der Qawwali-Gesang entstanden. Eine hypnotische Gesangsstimme, begleitet von Trommeln, Klatschen und Harmonium, wiegt den Hörer sanft in Trance oder versetzt ihn in ekstatische Rauschzustände. Über die religiöse Bedeutung hinaus hat Nusrat Fateh Ali Khan diese Musik bekannt gemacht, nicht zuletzt durch den Crossover mit indischem Pop oder Dub. Als der »Kaiser des Qawwali« 1997 starb, hinterließ er einen »Kronprinzen«: seinen Schüler Asif Ali Khan, der ebenfalls weltweit gefeiert wird.

Besetzung

Asif Ali Khan & Party

Asif Ali Khan vocals
Sarfraz Hussain Shibli harmonium, vocals
Raza Hussain harmonium, vocals
Khawar Ali percussion
Bakhat Fiyyaz Hussain chorus and clapping
Manzoor Hussain Shibli chorus and clapping
Shah Nawaz Hussain Khan chorus and clapping
Imtiaz Hussain Shibli chorus and clapping
Umar Draz Hussain chorus and clapping
Waheed Mumtaz Hussain chorus and clapping

Festival

Veranstalter: HamburgMusik gGmbH

Gefördert durch die Stiftung Elbphilharmonie.