Zum Inhalt springen

Programm

Laeiszhalle Hamburg / Kleiner Saal
Di, 8.12.2009   20 Uhr

Alba Ventura, Klavier

Rising Stars präsentiert vom Auditori de Barcelona

»So was kann man nicht einfach so spielen« raunzte der große Anton Rubinstein den jungen Klavierschüler Alfred Cortot an, als der ihm Beethovens »Appassionata« vorspielte. In der Tat gilt das Werk vielen als die Klaviersonate schlechthin. Was die Leidenschaft angeht, hat Alba Ventura einen gewissen biografischen Vorteil: Die Pianistin wuchs in Barcelona auf und beschäftigt sich seit ihrer Kindheit mit spanischer Klaviermusik. Insofern ist es für sie nur selbstverständlich, Beethovens aufwühlende Sonate mit der feurigen Musik ihres Heimatlandes zu kombinieren – mit Manuel de Falla etwa, der mit seinen Balletten »El Sombrero de tres picos« (»Der Dreispitz«) und »El amor brujo« (»Der Liebeszauber«) eine Art spanischen Nationalton schuf.

Besetzung

Alba Ventura Klavier

Programm

Ludwig van Beethoven
Sonate G-Dur op. 49/2
Sonate f-Moll op. 57 »Appassionata«

Sergej Rachmaninow
Moments musicaux op. 16

Manuel de Falla
Danza de la molinera »Tanz der Müllerin« / Fandango / El sombrero de tres picos / Der Dreispitz
Danza del molinero »Tanz des Müllers« / Farruca / El sombrero de tres picos / Der Dreispitz
Danza del terror / El amor brujo / Der Liebeszauber
Pantomime / El amor brujo / Der Liebeszauber
Danza ritual del fuego / El amor brujo / Der Liebeszauber

Zugabe:

Isaac Albéniz
Suite española op. 47

(Asturias)

Veranstalter: HamburgMusik gGmbH

Gefördert durch die Cyril & Jutta A. Palmer Stiftung. Mit Unterstützung der Europäischen Kommission