Zum Inhalt springen

Programm

Laeiszhalle Hamburg / Kleiner Saal
Di, 17.2.2015   19 Uhr

400. Konzert der Oscar und Vera Ritter-Stiftung

Jubiläumskonzert

1989 in Hamburg geboren, begann Alexander Krichel im Alter von sechs Jahren mit dem Klavierspiel. Mit 15 Jahren wurde er Jungstudent an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. 2007 setzte er seine Studien an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover beim legendären Vladimir Krainev bis zu dessen Tod fort. Zur Zeit studiert er am Royal College of Music in London bei Prof. Dmitri Alexeev. Er gewann mehrere erste Preise bei internationalen und nationalen Wettbewerben. Sein erstes Album »Frühlingsnacht«, das im Februar 2013 erschien, fand große Anerkennung bei Kritik und Publikum und zog sofort in die deutschen Klassik-Charts ein. Die begleitende Deutschlandtour führte ihn in renommierte deutsche Konzertsäle. Außerhalb Deutschlands konzertierte Alexander Krichel u.a. in den USA, in Südamerika, in Frankreich und in Japan. Zu den Festivals, bei denen er gastierte, zählen die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern, der Kissinger Sommer, das Schleswig-Holstein sowie das Rheingau Musik Festival. Seit 2005 ist Alexander Krichel Stipendiat der Oscar und Vera Ritter-Stiftung.

Besetzung

Alexander Krichel Klavier

Programm

Ludwig van Beethoven
Sonate As-Dur op. 110

Frédéric Chopin
Variationen B-Dur über »Là ci darem« op. 2

Sergej Rachmaninow
Moments musicaux op. 16

Veranstalter: Oscar und Vera Ritter-Stiftung