Wiener Symphoniker / Philippe Jordan

Referenzwerke der Klassik in einem moderierten Konzert

Dieses Konzert liegt in der Vergangenheit! € 141,60 | 119,10 | 96,60 | 74,10 | 29,10
Dieses Konzert liegt in der Vergangenheit! € 141,60 | 119,10 | 96,60 | 74,10 | 29,10

Wenn der dänische Geiger Nikolaj Znaider in dieser Saison mit Brahms‘ Violinkonzert im Großen Saal der Elbphilharmonie gastiert, kann er dabei auf ein Orchester zählen, das den dafür benötigten saftigen Klang und das ausdifferenzierte Spiel der Stimmen gleichsam im Blut hat: die Wiener Symphoniker. Das im Jahr 1900 als »Wiener Concertverein« gegründete Traditionsorchester ist längst ein Klangkörper von Weltrang. Chefdirigenten wie Herbert von Karajan und Wolfgang Sawallisch waren es, die das Klangbild des Orchesters entscheidend formten. Mit Anonín Dvořáks Sinfonie »Aus der Neuen Welt«, die weltweit zu den meistgespielten Sinfonien zählt, präsentieren sich die Wiener Symphoniker mit ihrem Chefdirigenten und designiertem Musikdirektor der Wiener Staatsoper Philippe Jordan.

Besetzung

Wiener Symphoniker

Nikolaj Szeps-Znaider Violine

Dirigent Philippe Jordan

Programm

Johannes Brahms
Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 77

Zugabe:

Johann Sebastian Bach
Ich ruf' zu dir, Herr Jesu Christ BWV 639 / Bearbeitung für Violine und Streicher von Anders Hillborg

- Pause -

Antonín Dvořák
Sinfonie Nr. 9 e-Moll op. 95 »Aus der Neuen Welt«

Zugabe:

Johannes Brahms
Ungarischer Tanz Nr. 5 fis-Moll

Johann Strauß (Sohn)
Pizzicato-Polka / In Zusammenarbeit mit Josef Strauß

Veranstaltungsende
ca. 22:05 Uhr

Abonnement

Faszination Klassik 1

Reihe

Orchester aus aller Welt

Veranstalter: ProArte / HamburgMusik

Rund um die Veranstaltung

Besuch in Corona-Zeiten

Mindestabstand und Mund-Nasen-Schutz auf allen Laufwegen

Aktuelle Informationen zum Konzertbesuch

Ab einer Stunde vorm Konzert

Rundumblick – die Aussichtsplattform der Elbphilharmonie

Mehr zur Plaza

Vorm Konzert

In den Foyers des Großen und Kleinen Saals

Mehr zur Gastronomie