Zum Inhalt springen

Programm

Akiko Suwanei
Akiko Suwanei © Takaki Kumada

Laeiszhalle Hamburg Großer Saal
So, 19.11.2017   19 Uhr

Symphoniker Hamburg / Karl-Heinz Steffens

»Virtuosität und Dramatik«

Dieses Konzert liegt in der Vergangenheit!

Vorherige VeranstaltungNächste Veranstaltung

Der tscheschiche Komponist Antonín Dvořák arbeitete lange gegen ein Klischee an: Er sei nur der zum Tanz aufspielende »böhmische Musikant«. Sein größter Wunsch war, dass seine Siebte Sinfonie »die Welt bewegt«. Und das tut sie: Das leidenschaftlich düstere Panorama der Sinfonie bewegt seit ihrer Uraufführung im Jahr 1885. Karl-Heinz Steffens, der Generalmusikdirektor der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz übernimmt an diesem Abend das Dirigat für den im Juni 2017 verstorbenen Sir Jeffrey Tate.

Mehr lesen

Besetzung

Symphoniker Hamburg

Akiko Suwanai Violine

Dirigent Karl-Heinz Steffens

Programm

Ralph Vaughan Williams
In the Fen Country

Jean Sibelius
Konzert für Violine und Orchester d-Moll op. 47

- Pause -

Antonín Dvořák
Sinfonie Nr. 7 d-Moll op. 70

Veranstalter: Symphoniker Hamburg / St. Katharinen

Rund um die Veranstaltung

Laeiszhalle Hamburg

So, 19.11.2017 18 Uhr / Laeiszhalle Hamburg Kleiner Saal

Einführung

Mit gespitzten Ohren ins Konzert: Hintergründe und Anekdoten zur Musik des Abends erfahren Sie in der Einführung vorm Konzert.

Hansen & Edel in der Laeiszhalle

Gastronomie

Neben einem vielfältigen Speisenangebot in den Pausen und vor den Veranstaltungen, sind Sie auch im Anschluss an die Konzerte herzlich im stilvollen Brahms-Foyer willkommen.

Mehr zur Gastronomie

Spielort

Laeiszhalle Hamburg
Großer Saal

Seit 1908 ist die Laeiszhalle ein zentraler Treffpunkt für das Hamburger Musikleben. Der Große Saal der Laeiszhalle im neobarocken Ambiente fasst über 2.000 Besucher.

  • Anfahrt

    Laeiszhalle Hamburg
    Johannes-Brahms-Platz
    20355 Hamburg


    Die Laeiszhalle ist mit Bus, Bahn und Fahrrad gut zu erreichen.

    Die nächstgelegenen Haltstellen sind:
    U2: Gänsemarkt / Messehallen
    U1: Stephansplatz  
    Bus 4, 5, 34, 36 109: Stephansplatz
    Bus 3, 35, 36, 112: Johannes-Brahms-Platz
    Die Buslinien 34, 35 und 36 sind aufpreispflichtig.
    Stadtrad: Station Sievekingplatz / Gorch-Fock-Wall

    Bitte beachten Sie: Die Laeiszhalle ist eine eigene Spielstätte. Sie befindet sich am Johannes-Brahms-Platz, ca. drei Kilometer entfernt von der Elbphilharmonie.

  • Parken

    Parkhaus Gänsemarkt: Dammtorwall / Welckerstraße

    Tag-Tarif (6 – 20 Uhr): € 2,50 je angefangene 45 Minuten (maximal € 20)
    Abend-Tarif (18 – 6 Uhr): € 2,50 je angefangene 45 Minuten (maximal € 9)
    24-Stunden-Tarif: € 25

  • Barrierefreie Eingänge

    Großer Saal / Brahms-Foyer
    Gorch-Fock-Wall
    Das Brahms-Foyer ist nur mit Rollstühlen zum Falten oder unter 75 cm Breite zugänglich.

    Kleiner Saal / Studio E / Künstlereingang
    Dammtorwall 46
    Der Kleine Saal ist nur mit Rollstühlen zum Falten oder unter 68 cm Breite zugänglich.

    Am Eingang vom Gorch-Fock-Wall stehen drei Behindertenparkplätze zur Verfügung. Direkt vor dem Künstlereingang, am Dragonerstall, stehen sechs Behindertenparkplätze zur Verfügung.


Laeiszhalle Hamburg
Laeiszhalle Großer Saal © Thies Raetzke

Für diese Veranstaltung gelten folgende Angebote

Weitere Informationen