Zum Inhalt springen

Programm

Sophia Euskirchen
Sophia Euskirchen © Lena Schultze
Ohad Ben-Ari
Ohad Ben-Ari

Laeiszhalle Hamburg Kleiner Saal
So, 13.5.2018   11 Uhr

»Sprich leise, wenn du Liebe sagst« / Kurt Weill und Lotte Lenya

Lesung und Konzert / Internationales Musikfest Hamburg

Tickets ab € 8,80

Vorherige VeranstaltungNächste Veranstaltung

Die meisten seiner eingängigen, zugleich provokativen und bedeutungsschweren Songs schrieb Kurt Weill für seine große Liebe, für die Sängerin und Schauspielerin Lotte Lenya. Ihre Beziehung war äußerst turbulent: 1924 lernten sie sich kennen, 1926 folgte die Heirat, 1933 dann die Scheidung. 1937 heirateten sie zum zweiten Mal. Beide liebten Seitensprünge – und doch schrieb Weill an Lenya: »Ich glaube, wir sind das einzige Ehepaar ohne Probleme«. Der wunderbare Briefwechsel zwischen Kurt Weill und Lotte Lenya ist Liebesgeschichte und kulturhistorisches Dokument zugleich – und eine schöne Ouvertüre für Weills Oper »Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny«, die im Zuge des Musikfests am 27. Mai aufgeführt wird. Es liest und singt unter anderem die Musical-Darstellerin Sophia Euskirchen, die zurzeit in Berlin als Sally Bowles in »Cabaret« das Publikum verzaubert.

Besetzung

Sophia Euskirchen Gesang und Rezitation

Markus Fetter Gesang

Hans-Jürgen Schatz Rezitation

Ohad Ben-Ari Klavier

Programm

»Sprich leise, wenn du Liebe sagst«
Lesung aus dem Briefwechsel zwischen Lotte Lenya und Kurt Weill
Songs von Kurt Weill

Veranstalter: Symphoniker Hamburg

Rund um die Veranstaltung

Hansen & Edel in der Laeiszhalle

Gastronomie

Neben einem vielfältigen Speisenangebot in den Pausen und vor den Veranstaltungen, sind Sie auch im Anschluss an die Konzerte herzlich im stilvollen Brahms-Foyer willkommen.

Mehr zur Gastronomie

Spielort

Laeiszhalle Hamburg
Kleiner Saal

Kammermusikreihen, Liederabende, Kinderkonzerte und Jazzevents für bis zu 640 Gäste sind im Kleinen Saal der Laeiszhalle zu Hause.

  • Eingang

    Der Eingang zum Kleinen Saal ist am Gorch-Fock-Wall.

  • Anfahrt

    Laeiszhalle Hamburg
    Johannes-Brahms-Platz
    20355 Hamburg


    Die Laeiszhalle ist mit Bus, Bahn und Fahrrad gut zu erreichen.

    Die nächstgelegenen Haltstellen sind:
    U2: Gänsemarkt / Messehallen
    U1: Stephansplatz  
    Bus 4, 5, 34, 36 109: Stephansplatz
    Bus 3, 35, 36, 112: Johannes-Brahms-Platz
    Die Buslinien 34, 35 und 36 sind aufpreispflichtig.
    Stadtrad: Station Sievekingplatz / Gorch-Fock-Wall

    Bitte beachten Sie: Die Laeiszhalle ist eine eigene Spielstätte. Sie befindet sich am Johannes-Brahms-Platz, ca. drei Kilometer entfernt von der Elbphilharmonie.

  • Parken

    Parkhaus Gänsemarkt: Dammtorwall / Welckerstraße

    Tag-Tarif (6 – 20 Uhr): € 2,50 je angefangene 45 Minuten (maximal € 20)
    Abend-Tarif (18 – 6 Uhr): € 2,50 je angefangene 45 Minuten (maximal € 9)
    24-Stunden-Tarif: € 25

  • Barrierefreie Eingänge

    Großer Saal / Brahms-Foyer
    Gorch-Fock-Wall
    Das Brahms-Foyer ist nur mit Rollstühlen zum Falten oder unter 75 cm Breite zugänglich.

    Kleiner Saal / Studio E / Künstlereingang
    Dammtorwall 46
    Der Kleine Saal ist nur mit Rollstühlen zum Falten oder unter 68 cm Breite zugänglich.

    Am Eingang vom Gorch-Fock-Wall stehen drei Behindertenparkplätze zur Verfügung. Direkt vor dem Künstlereingang, am Dragonerstall, stehen sechs Behindertenparkplätze zur Verfügung.


Laeiszhalle Hamburg
Laeiszhalle Kleiner Saal © Thies Raetzke