Zum Inhalt springen

Programm

Mitglieder des Philharmonischen Staatsorchesters Hamburg
Mitglieder des Philharmonischen Staatsorchesters Hamburg © Jörn Kipping

Elbphilharmonie Hamburg Kleiner Saal

Philharmonisches Kammerkonzert

Mozart / Glasunow / Hamel / Beethoven

Ausverkauft

Eventuell Restkarten
an der Tages-/Abendkasse
30.80 | 22.00 | 15.40 | 11.00

Vorherige Veranstaltung Nächste Veranstaltung

»Auf dem Höhepunkt seines Instrumentalschaffens schrieb Mozart das Quartett A-Dur KV 464. Eingeladen vom Komponisten durfte sich der Großmeister dieses Genres, Joseph Haydn, das Stück an einem Winterabend in Wien anhören und sprach das Kompliment an Leopold Mozart aus: ›Ich sage Ihnen vor Gott ..., Ihr Sohn ist der größte Componist, den ich von Personen und Namen kenne ... ‹ Auch Beethoven bewunderte dieses Quartett, wie eine Abschrift des Finales von seiner Hand beweist. Sein Sextett für zwei Hörner und Streichquartett hebt die beiden Hörner als führende Stimmen hervor. Beethoven erlernte in seiner Jugend selbst das Hornspiel von seinem späteren Verleger Nikolaus Simrock. Ein Stück für Streichquartett und Horn, das ›Idyll‹ schrieb 1884 der damals 19-jährige Russe Alexander Glasunow – ein wunderschönes, ausdrucksvolles und relativ kurzes Stück. Glasunow war durch seine kompositorischen und pädagogischen Erfolge ebenso wie seine Tätigkeit als Dirigent und Pianist schon früh zu einer international anerkannten Persönlichkeit avanciert.«

(Piotr Pujanek)

Besetzung

Pascal Deuber Horn

Jan-Niklas Siebert Horn

Daria Pujanek Violine

Piotr Pujanek Violine

Bettina Rühl Viola

Thomas Tyllack Violoncello

Programm

Wolfgang Amadeus Mozart
Streichquartett A-Dur KV 464

Alexander Glasunow
Idyll für Horn und Streichquartett

- Pause -

Peter Michael Hamel
Beethoven-Spiegelung III (Uraufführung)

Ludwig van Beethoven
Sextett Es-Dur op. 81b für Streichquartett und zwei Hörner

Veranstalter: Philharmonisches Staatsorchester Hamburg

Rund um die Veranstaltung

Elbphilharmonie Plaza

Ab zwei Stunden vorm Konzert

Plaza

Zwischen Kaispeicher und Glasaufbau befindet sich die Plaza, eine öffentliche Aussichtsplattform im 8. Obergeschoss der Elbphilharmonie. Der Plazabesuch ab zwei Stunden vor der Veranstaltung ist in den Tickets für den Großen und Kleinen Saal inbegriffen, alle anderen Besucher benötigen ein Plaza-Ticket.

Mehr zur Plaza
Elbphilharmonie / Foyer Großer Saal

Ein vielfältiges Angebot

Gastronomie

Sechs verschiedene Bars in den Foyers des Großen und Kleinen Saals erwarten Konzertbesucher vor der Veranstaltung und in den Pausen mit einem umfangreichen Getränke- und Speisenangebot. Weitere gastronomische Bereiche bieten die Angebote von »Störtebeker Elbphilharmonie« und des Hotels »The Westin Hamburg«.

Mehr zur Gastronomie

Spielort

Elbphilharmonie Hamburg
Kleiner Saal

Der Kleine Saal mit 550 Plätzen folgt im Gegensatz zum Großen Saal dem klassischen Konzept der »Schuhbox«, bei dem sich die Bühne an der Stirnseite eines rechteckigen Raumes befindet.

  • Der Weg zu Ihrem Sitzplatz

    Alle Besucher betreten das Gebäude über den Haupteingang. Im Eingangsbereich befindet sich die Zutrittskontrolle, die mit dem Konzertticket passiert werden kann. Dahinter führt die »Tube«, eine 82 Meter lange, gebogene Rolltreppe, hinauf zur Plaza.

    Der Kleine Saal befindet sich in der 10. Etage und ist von der Plaza über eine Treppe und einen Aufzug erreichbar. Eine Garderobe ist im Foyer des Kleinen Saales vorhanden.

  • Sitzplatzvorschau

    Sie wollen jetzt schon wissen, wie man von Ihrem Platz aus sieht? Navigieren Sie sich über die Sitzplatzvorschau auf Ihren persönlichen Wunschplatz.

  • Garderobe

    Eine Garderobe für den Kleinen Saal ist im Foyer des Kleinen Saales im 10. Obergeschoss vorhanden.

    Kinderwagen, Rollatoren, Stockschirme, Handtaschen ab Größe DIN A3 (42 x 30 cm) sowie Sportrucksäcke, -taschen und Reisegepäck müssen an der Garderobe abgegeben werden. Rollatoren dürfen bei Bedarf auch in unmittelbarer Nähe der Saaltüren abgestellt werden. Das Servicepersonal hilft Ihnen gerne weiter.

    Garderobengebühr: € 1,50

  • Anfahrt

    Elbphilharmonie Hamburg
    Platz der Deutschen Einheit
    20457 Hamburg


    Die Elbphilharmonie ist mit Bus und Bahn sowie Fahrrad und Schiff sehr gut zu erreichen.

    U3: Baumwall (Elbphilharmonie) (ca. 450 m entfernt)

    U4: Überseequartier (ca. 950 m entfernt)
    Bus 111: Am Kaiserkai (Elbphilharmonie) (ca. 150 m entfernt)

    Stadtrad-Stationen: Am Baumwall und Am Kaiserkai / Großer Grasbrook
    Vor der Elbphilharmonie sind ausreichend Fahrradständer vorhanden.

    Fährlinie 72: Anleger »Elbphilharmonie«

  • Parken

    Parkplätze stehen in der Elbphilharmonie und der HafenCity nur begrenzt zur Verfügung.

    Parkhaus in der Elbphilharmonie (durchgehend geöffnet, 435 Stellplätze):
    Bitte achten Sie darauf, die Einfahrt »Elbphilharmonie« zu nutzen. Die Einfahrt »Elbphilharmonie Hotel« ist den Gästen des Hotels »The Westin Hamburg« vorbehalten.

    Der Parkhausbetreiber APCOA bietet einen Pauschalpreis von € 10 für 4 Stunden Parkdauer an. Jede weitere angefangene Stunde kostet den regulären Tarif von € 5 pro Stunde. Der Pauschalpreis gilt nur bei Online-Vorbuchung, mindestens 2 Stunden vor Einfahrt und kann auf www.apcoa.de gebucht werden.

    Die wichtigsten Fragen zur Vorbuchung werden hier beantwortet.

    Parkhaus Speicherstadt: Am Sandtorkai 6, 20457 Hamburg (722 Stellplätze, ca. 750 m entfernt)

    Tiefgarage Überseequartier: Überseeallee 3, 20457 Hamburg (420 Stellplätze, ca. 850 m entfernt)

  • Barrierefreiheit

    Alle Säle sind auch für Menschen mit Behinderungen zugänglich. Weitere Infos unter www.elbphilharmonie.de/barrierefreiheit.

  • Das richtige Timing

    Die Elbphilharmonie ist ein besonderes Gebäude an einem besonderen Ort. Bitte planen Sie für die Anfahrt und den Weg in den Konzertsaal genügend Zeit ein. Wir empfehlen, die Anreise bei einem ersten Elbphilharmonie-Besuch so zu planen, dass Sie 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn am Haupteingang sind. Ein Nacheinlass für verspätete Besucher kann nicht garantiert werden.

    Konzerttickets für den Großen Saal und den Kleinen Saal berechtigen zum Besuch der Plaza bereits ab zwei Stunden vor Veranstaltungsbeginn. Besucher der Kaistudios benötigen zusätzlich ein Plaza-Ticket, um die Plaza besichtigen zu können.

    Die Foyers des Großen und des Kleinen Saales werden 90 Minuten vor dem Konzert geöffnet. Zeitgleich öffnen die Bars in den Foyers.

    Saaleinlass ist jeweils 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn, bei Konzerteinführungen 60 Minuten vorher.

  • Rauchverbot

    In der gesamten Elbphilharmonie ist das Rauchen verboten.

  • Foto- und Filmaufnahmen

    Grundsätzlich ist das Fotografieren zu privaten Zwecken in der Elbphilharmonie erlaubt. Dabei muss die Privatsphäre anderer Besucher und der störungsfreie Konzertablauf gewahrt bleiben. Mitarbeiter und Künstler dürfen nicht fotografiert werden.

    Das Aufzeichnen von Veranstaltungen auf Ton- oder Bildträger ist nicht gestattet.

    Film- oder Fotoaufnahmen zu redaktionellen oder kommerziellen Zwecken müssen vorab durch die Pressestelle der Elbphilharmonie genehmigt werden.


Elbphilharmonie Kleiner Saal
Elbphilharmonie Kleiner Saal © Michael Zapf

Weiterleitung

Tickets für diese Ver­an­stal­tung er­hal­ten Sie di­rekt beim Ver­an­stal­ter. Sie ver­las­sen daher jetzt www.elb­phil­har­mo­nie.de und werden in den Shop des Ver­an­stal­ters weitergeleitet.

Falls Ihr Waren­korb Ar­ti­kel ent­hält, kann die Buchungs­zeit für diese Artikel zwi­schen­zeit­lich ab­lau­fen.

In meinem Kalender hinzufügen: