Zum Inhalt springen

Programm

Alisa Weilerstein
Alisa Weilerstein
Martha Argerich
Martha Argerich

Laeiszhalle Hamburg Kleiner Saal
Fr, 29.6.2018   19:30 Uhr

Martha Argerich Festival

Martha Argerich / Evgeni Bozhanov / Alisa Weilerstein

Tickets ab € 9,90

Vorherige VeranstaltungNächste Veranstaltung

Eine Woche lang widmen sich die Symphoniker Hamburg exquisiter Kammermusik und haben dafür einige renommierte Gäste eingeladen. Bei diesem Konzert ist wieder Martha Argerich am Klavier zu erleben. Inmitten der Aufbruchstimmung seiner Zeit schrieb Sergej Prokofjew 1917 auf einem Landgut mit der »Symphonie classique« eine liebevoll-parodistische Hommage an Joseph Haydn. Elegisch das Trio von Dmitri Schostakowitsch als Überwindung von Traumata – der Tod eines guten Freundes und der Kummer im Kriegsjahr 1944. Das Duo von Zoltán Kodály verbreitet ungewöhnliche Töne: Der Komponist schrieb das luftig-frische Werk 1914 vom Anblick der Alpen inspiriert. Gebeutelt von Heimweh zog Sergej Rachmaninow 1940 im amerikanischen Exil mit den »Sinfonischen Tänzen« den sehnsüchtig-trotzigen Schlussstrich unter sein Schaffen.

Besetzung

Martha Argerich Klavier

Evgeni Bozhanov Klavier

Lim Dong-Hyek Klavier

Akane Sakai Klavier

Guy Braunstein Violine

Alisa Weilerstein Violoncello

Programm

Sergej Prokofjew
Sinfonie Nr. 1 D-Dur op. 25 »Symphonie classique« / Arrangement für zwei Klaviere

Dmitri Schostakowitsch
Klaviertrio Nr. 2 e-Moll op. 67

Zoltán Kodály
Duo op. 7 für Violine und Violoncello

Sergej Rachmaninow
Sinfonische Tänze op. 45 / Fassung für zwei Klaviere

Veranstalter: Symphoniker Hamburg

Rund um die Veranstaltung

Laeiszhalle

Konzertgastronomie

Neben einem vielfältigen Speisenangebot in den Pausen und vor den Veranstaltungen, sind Sie auch im Anschluss an die Konzerte herzlich im stilvollen Brahms-Foyer willkommen.

Mehr zur Gastronomie

Spielort

Laeiszhalle Hamburg
Kleiner Saal

Kammermusikreihen, Liederabende, Kinderkonzerte und Jazzevents für bis zu 640 Gäste sind im Kleinen Saal der Laeiszhalle zu Hause.

  • Eingang

    Der Eingang zum Kleinen Saal ist am Gorch-Fock-Wall.

  • Anfahrt

    Laeiszhalle Hamburg
    Johannes-Brahms-Platz
    20355 Hamburg


    Die Laeiszhalle ist mit Bus, Bahn und Fahrrad gut zu erreichen.

    Die nächstgelegenen Haltstellen sind:
    U2: Gänsemarkt / Messehallen
    U1: Stephansplatz  
    Bus 4, 5, 34, 36 109: Stephansplatz
    Bus 3, 35, 36, 112: Johannes-Brahms-Platz
    Die Buslinien 34, 35 und 36 sind aufpreispflichtig.
    Stadtrad: Station Sievekingplatz / Gorch-Fock-Wall

    Bitte beachten Sie: Die Laeiszhalle ist eine eigene Spielstätte. Sie befindet sich am Johannes-Brahms-Platz, ca. drei Kilometer entfernt von der Elbphilharmonie.

  • Parken

    Parkhaus Gänsemarkt: Dammtorwall / Welckerstraße

    Bis 30 Minuten: € 2
    Bis 60 Minuten: € 4
    Jede weitere angefangene Stunde: € 4
    Nachttarif (18 - 6 Uhr): maximal € 11
    24-Stunden-Tarif: maximal € 30

  • Barrierefreie Eingänge

    Großer Saal / Brahms-Foyer
    Gorch-Fock-Wall
    Das Brahms-Foyer ist nur mit Rollstühlen zum Falten oder unter 75 cm Breite zugänglich.

    Kleiner Saal / Studio E / Künstlereingang
    Dammtorwall 46
    Der Kleine Saal ist nur mit Rollstühlen zum Falten oder unter 68 cm Breite zugänglich.

    Am Eingang vom Gorch-Fock-Wall stehen drei Behindertenparkplätze zur Verfügung. Direkt vor dem Künstlereingang, am Dragonerstall, stehen sechs Behindertenparkplätze zur Verfügung.


Laeiszhalle Hamburg
Laeiszhalle Kleiner Saal © Thies Raetzke