Konzert-Stream: Aris Quartett

Festival »Rising Stars Digital«

Dieses Konzert liegt in der Vergangenheit!
Dieses Konzert liegt in der Vergangenheit!

Hoffnungsträger

Alles begann als Experiment an der Musikhochschule Frankfurt: Hier trafen sich vier hochmusikalische Jugendliche und reiften in zehn Jahren zu einem der größten Hoffnungsträger der jungen Streichquartettgeneration heran. Schon jetzt hat das Aris Quartett einen Haufen wichtiger Preise abgeräumt, darunter gleich fünf Auszeichnungen beim ARD-Musikwettbewerb. Vor sechs Jahren gastierten sie bereits in der Laeiszhalle; in der Elbphilharmonie geben sie nun mit einem vielfarbigen Programm den Startschuss für das Festival »Rising Stars« – das in diesem Jahr digital stattfindet.

In der Elbphilharmonie treten jedes Jahr im Januar die aktuellen Rising Stars innerhalb einer Woche auf. Veranstaltungen vor großem Publikum sind diesmal zwar nicht möglich, auf das Festival muss trotzdem niemand verzichten: Die Konzerte werden nämlich ins Netz verlegt und können im Stream verfolgt werden: Hier geht es zum Konzert-Stream des Aris Quartetts

Besetzung

Aris Quartett

Anna Katharina Wildermuth Violine
Noémi Zipperling Violine
Caspar Vinzens Viola
Lukas Sieber Violoncello

Programm

György Kurtág
Officium breve in memoriam Andreae Szervánszky für Streichquartett op. 28

Dmitri Schostakowitsch
Streichquartett Nr. 8 c-Moll op. 110

Misato Mochizuki
in-side für Streichquartett / Kompositionsauftrag von Elbphilharmonie Hamburg, Konzerthaus Dortmund und European Concert Hall Organisation (ECHO)

Felix Mendelssohn Bartholdy
Streichquartett D-Dur op. 44/1

Festival

Rising Stars Digital

Veranstalter: HamburgMusik

Nominiert von Elbphilharmonie Hamburg und Konzerthaus Dortmund
In Kooperation mit ECHO – European Concert Hall Organisation
Mit Unterstützung der M.M.Warburg & CO
Gefördert durch Classical Futures Europe und das Programm Kreatives Europa der Europäischen Union.